CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lohmann: Rot-Grün will die Versicherten abzocken

    Berlin (ots) - Zu dem Vorschlag der gesundheitspolitischen
Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Regina Schmidt-Zadel MdB, die
Beitragsbemessungsgrenze anzuheben, erklärt der gesundheitspolitische
Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Lohmann MdB:
    
    In unseren Augen ist das nichts anderes als eine reine Abzockerei
der Versicherten. Bei einer Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze
stünde der Wert der in Anspruch genommenen Leistung zu der Höhe der
Beitragsleistung nicht mehr in einem angemessenen Verhältnis. Denn im
Unterschied zur gesetzlichen Rentenversicherung, wo die Dauer der
Beitragsleistung und die Höhe des Beitrages auch Einfluss auf die
spätere Rentenleistung hat, erhält in der gesetzlichen
Krankenversicherung jeder Versicherte unabhängig von seiner
Beitragshöhe die gleiche Leistung. Das ist Ausdruck des
Solidarprinzips der gesetzlichen Krankenversicherung. Dieses
Solidarprinzip würde ausgehöhlt, wenn jemand oberhalb einer
bestimmten Grenze zu höheren Beiträgen herangezogen würde, obwohl
sich sein Leistungsanspruch nicht verändert. Deshalb erscheint eine
Anpassung der Beitragsbemessungsgrenze an die in der
Rentenversicherung geltenden höhere Werte nicht als sinnvoll.
    
    Rot-Grün hat sich von dem Slogan der Bundesgesundheitsministerin,
sie wolle nicht mehr Geld ins System befördern, verabschiedet.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: