CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Doss: Kanzlerschelte an Mittelstand ist eine Zumutung

    Berlin (ots) - Zur Kanzlerschelte von Bundeskanzler Gerhard
Schröder an die Arbeitgeber erklärt der mittelstandspolitische
Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. h.c. Hansjürgen Doss
MdB:
    
    Der Bundeskanzler versucht, vom Bruch seines Wahlversprechens
abzulenken, das ist verständlich; dass er die Folgen seiner falschen
Politik, die sich jetzt unübersehbar auf dem Arbeitsmarkt zeigen, den
Arbeitgebern in die Schuhe schieben will, ist eine Frechheit.
    
    Der Aufruf, die rezessive Wirtschaftslage nicht für Personalabbau
zu nutzen, unterstellt, die Unternehmen betrieben Personalpolitik
nach dem Hire-and-Fire-Prinzip. Schröders Vorschlag, "intelligente
Zeitmodelle" zu praktizieren, statt zu entlassen, ist eine Verhöhnung
vor allem der mittelständischen Unternehmer, die unter schwierigsten
Bedingungen ihre Mitarbeiter halten. Der Kanzler hat offensichtlich
keine Ahnung von der Situation im Mittelstand. Hier geht es um
Auftragslage und Kostendruck, um bürokratische Fesseln und
Insolvenzgefahr. Über "intelligente Zeitmodelle" kann der gestresste
Handwerksmeister nur lächeln.
    
    Mittelständische Unternehmen, das stellt u.a. das Herbstgutachten
von Creditreform fest, "haben eine sehr viel engere Beziehung zu
Mitarbeitern als die meisten Großbetriebe", obwohl sie 30 % ihres
Umsatzes für Löhne und Gehälter aufwenden müssen (Großbetriebe nur 22
%). 60 % der mittelständischen Unternehmen haben in den letzten
Jahren trotz zunehmender Belastungen und abnehmender Erträge ihren
Personalbestand gehalten. Kein Unternehmer trennt sich von einem
Mitarbeiter, wenn er dies nicht muss. 900.000 freie Stellen im
Mittelstand könnten besetzt werden, wenn die
beschäftigungspolitischen Rahmenbedingungen nicht durch falsche
Entscheidungen der Bundesregierung massiv verschlechtert worden
wären.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: