CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Kauder: Weltgemeinschaft muss gegen Terror zusammenstehen

Berlin (ots) - Jüngste Hinrichtungen der IS-Terroristen erschütternd

Der sogenannte Islamische Staat hat den jordanischen Piloten Muas al-Kasaba brutal hingerichtet. Zwei japanischer Journalisten waren kurz zuvor Opfer der Terrororganisation geworden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder:

"Die barbarischen Taten dieser entmenschlichten IS- Terroristen sind zutiefst erschütternd. Unser Mitgefühl gilt den Familienangehörigen der Opfer sowie dem jordanischen und dem japanischen Volk, die beide im Kampf gegen den IS einen hohen Preis zahlen mussten.

Die Weltgemeinschaft muss mit aller Entschlossenheit dem IS ein Ende bereiten und dabei Länder wie Jordanien, die an vorderster Front gegen den Terror stehen und zahlreiche Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien versorgen, unterstützen."

Hintergrund:

Das jordanische Außenministerium hat den Tod des Piloten bestätigt. Sicherheitskreise überprüfen derzeit die Authentizität eines Videos, das seine Verbrennung bei lebendigem Leibe zeigen soll. Zuvor waren zwei japanische Journalisten vom IS ermordet worden.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: