CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Ronsöhr: Rot-Grün gegen innovativen Tierschutz bei der Legehennenhaltung

Berlin (ots) - Anlässlich der Beratung im Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft über die Legehennenverordnung erklärt der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Heinrich-Wilhelm Ronsöhr MdB: Die Schweiz hat jegliche Käfighaltung verboten. Dennoch stammen 50 % der in der Schweiz konsumierten Eier aus der Käfighaltung. Das sind nicht die Eier, die direkt an die Konsumenten verkauft, sondern diejenigen, die z.B. in den Bäckereien und in der Nudelproduktion weiterverarbeitet werden. Die Käfighaltung in der Schweiz ist also zwar verboten, trotzdem werden aber 50 % der Hühner für den dortigen Eierverbrauch in herkömmlichen Käfigen gehalten. Jetzt soll auch in Deutschland über eine Hennenhaltungsverordnung der bisherige Käfig zu einem bestimmten Zeitpunkt verboten werden. Diese Entscheidung ist richtig. Allerdings wäre es falsch, mit dieser Hennenhaltungsverordnung keine Innovation für den Tier- und Verbraucherschutz zuzulassen. Die Ergebnisse in der Schweiz haben sehr deutlich gemacht, dass die jetzige Beschlussfassung der Hennenhaltungsverordnung viel zu kurz springt, weil sie den Aspekt der Zusammenführung von Tier- und Verbraucherschutz sowie der Wirtschaftlichkeit nur unzureichend bedient. Deshalb fordere ich den Bundesrat auf, in diesem Sinne aktiv zu werden und nicht den Ausschluss von innovativem Tier- und Verbraucherschutz zuzulassen. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: