CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Merz: Eine Politik der schwachen Hand

Berlin (ots) - Zum heute veröffentlichten Interview des Bundeskanzlers im "Stern" erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Friedrich Merz MdB: Der Kanzler des Abschwungs sammelt die Wahlversprechen von 1998 ein. Er ist offensichtlich nicht mehr bereit, gegen den Widerstand der sozialdemokratischen Funktionäre Reformen durchzusetzen. Bei steigender Arbeitslosigkeit, hoher Inflationsrate und zurückgehendem Wachstum muss eine Regierung handeln und langfristig wirkende Reformen auf den Weg bringen. Auf die Weltwirtschaft kann der Kanzler die hausgemachten Probleme in Deutschland nicht abschieben. Der Bundeskanzler gibt sich mit Wachstumsraten zufrieden, die ohne Wirkung für den Arbeitsmarkt bleiben. Fazit: Eine Politik der schlaffen Hand. Rot-Grün stellt ein Jahr vor der nächsten Wahl die Arbeit ein. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: