CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Heiderich: Forschungen widerlegen die Gentechnik-Gegner

    Berlin (ots) - Zu neuesten internationalen Forschungsergebnissen
(World Development Vol.29, No.5) erklärt der Berichterstatter der
CDU/CSU-Bundestags-fraktion für Grüne Gentechnik, Helmut Heiderich
MdB:
    
    Gegner der Gentechnik behaupten häufig, "die Nutzung von
gentechnisch fortentwickelten Pflanzen nütze ausschließlich der
Großlandwirtschaft".
    
    Dies wird durch wissenschaftliche Studien aus den USA und China
widerlegt.
    
    Gerade Kleinbauern mit einfachsten Anbauverfahren profitieren am
meisten von Pflanzen mit gentechnisch erzeugten Resistenzen. Ihr
Einkommensvorteil ist doppelt so hoch wie bei Großbetrieben.
    
    Dies ist nicht erstaunlich. Liegt doch ein wesentlicher Vorteil
dieser neuen Technologie darin, daß sie keine Investitionen in
zusätzliche Geräte und Maschinen braucht, sondern mit vorhandenen
Anbauverfahren deutliche Vorteile erzielt.
    
    Kleinbauern in Entwicklungsländern bringen Pflanzenschutzmittel in
der Regel mit Handsprühgeräten aus. Dies führt zu einer deutlichen
Belastung für ihre Gesundheit, beziehungsweise für die Gesundheit
ihrer Kinder, welche diese Arbeit häufig ausführen müssen.
    
    Würde z.B. Baumwolle, die gentechnisch gegen Insektenbefall
geschützt ist, angebaut, könnte die Anzahl der
Pflanzenschutzmittel-Ausbringungen im Durchschnitt von 12 auf 3
reduziert werden.
    
    Nicht nur die Anzahl der Ausbringungen, noch deutlicher werden die
Pflanzenschutzmittel selbst reduziert. Um 80% könnte ihr Einsatz
mengenmäßig vermindert werden. Eine deutliche Entlastung für die
Umwelt und eine deutliche Verbesserung für den späteren Verbraucher.
    
    Die deutsche Entwicklungspolitik ist deshalb aufgerufen, den
Einsatz von gentechnisch fortentwickelten Pflanzen in
Entwicklungsländern, sowohl in der Forschung wie auch in der
praktischen Anwendung, zu unterstützen.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: