CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Fischer: Bundesverkehrsminister Bodewig kann sich bei Bahn-Chef Mehdorn nicht durchsetzen

    Berlin (ots) - Zu den jüngsten Vorgängen um die Frage der Trennung
von Netz und Betrieb im deutschen Schienenwesen erklärt der
verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dirk
Fischer (Hamburg) MdB:
    
    Seit März 2001 gibt es in Deutschland eine neue Maßeinheit:
    
    Ein Bodewig, Abkürzung 1 b, das ist die größtmögliche Menge an
Konfusion, die ein deutscher Minister innerhalb einer Woche maximal
erzeugen kann.
    
    Erst musste Bahn-Aufsichtsratsvorsitzender Vogel, ein Befürworter
der Trennung von Netz und Betrieb als unabdingbare
Wettbewerbsvoraussetzung seinen Hut nehmen.
    
    Danach war durch Mehdorn davon auszugehen, dass Netz und Betrieb
zusammenbleiben, anschließend wollte Bodewig wieder entflechten und
letztendlich gilt auch dieses Ministerwort nichts mehr: Jetzt wird
noch die Scheinlösung der "unabhängigen Netzgesellschaft" propagiert.
    
    Die rot-grüne Bundesregierung ist unfähig, wichtige Zukunftsfragen
vernünftig zu lösen!
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen bitte an:
CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: