Was ist ein "Mutterstecher"?

Unterföhring (ots) - Was ist ein "Mutterstecher"? a)Eine Frau im neunten Monat schwanger bei der Erfindung des ...

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Böhmer: Regierung muss Biopatentgesetz zügig verabschieden

Berlin (ots) - Zum Verzicht einiger Gen-Firmen auf Embryo-Patente und zur Verschiebung des Kabinettsbeschlusses zu Biopatenten erklärt die stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Maria Böhmer MdB: Der freiwillige Verzicht eines amerikanischen und eines australischen Gen-Unternehmens auf menschliche Embryo-Patente ist eine richtige Entscheidung. Der Entscheidung kommt Signalwirkung für andere Unternehmen der Biotechnik-Branche zu. Auch deutsche Gen-Firmen sollten eindeutig den Verzicht auf Embryo-Patente erklären. Der freiwillige Verzicht der Industrie als erster Schritt entbindet aber die Bundesregierung nicht von ihrer Verantwortung. Die erneute Verschiebung des Kabinettsbeschlusses zur Umsetzung der EU-Biopatentrichtlinie ist politisch fahrlässig und schafft nicht die gewünschte Rechtssicherheit. Die Bundesregierung muss nun endlich ihrer Verantwortung gerecht werden. Zeit hat sie wahrlich genug gehabt. Es ist das Gebot der Stunde, ein "Patent auf Leben" in Deutschland und Europa unmöglich zu machen. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: