CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Koeppen/Heveling: Das Urheberrecht für die digitale Welt bestätigt und Perspektiven diskutiert

Berlin (ots) - Die Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" befragt heute Experten zur Entwicklung des Urheberrechts im Internet. Dazu erklären der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in der Enquete-Kommission, Jens Koeppen, und der zuständige Berichterstatter, Ansgar Heveling:

"Der Urheber steht für uns im Mittelpunkt. Er braucht eine wirtschaftliche Grundlage für sein Schaffen. Dafür hat sich das Urheberrecht auch in der digitalen Welt bewährt.

Das Internet bietet Urhebern die Möglichkeit, dass ihre Werke mehr Nutzer als je zuvor erreichen können. Es bietet ebenso den Verwertern neue Geschäftsmodelle. Die Digitalisierung schafft vor allem auch neue Möglichkeiten zur Teilnahme am kulturellen Leben.

Die Enquete-Kommission soll Perspektiven für die künftige Ausgestaltung des Urheberrechts aufzeigen. Dazu gehört der weiterhin faire Ausgleich zwischen den Interessen von Urhebern, Verwertern und Nutzern. Nutzer möchten schnell und unkompliziert auf urheberrechtlich geschützte Inhalte rechtskonform zugreifen. Entscheidend ist Rechtssicherheit über nationale Grenzen hinaus. Um neue Vertriebsformen und Geschäftsmodelle im Internet noch besser zu fördern, sollten beispielsweise auf europäischer Ebene die Wahrnehmung von Online-Verwertungsrechten und damit das legale Anbieten kreativer Inhalte vereinfacht werden."

Zehn Sachverständige aus Wissenschaft und Wirtschaft geben Auskunft über Chancen und Herausforderungen des Urheberrechts in der digitalen Welt. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat folgende Sachverständige benannt:

   - Prof. Dr. Thomas Dreier, Karlsruher Institut für Technologie 
     (KIT)
   - Wolfgang Kopf, Deutsche Telekom AG
   - Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Kölner Forschungsstelle für 
     Medienrecht
   - Ronald Schild, MVB GmbH (Libreka) 

Hintergrund:

Die Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" wurde im März 2010 vom Deutschen Bundestag eingesetzt. Ihr gehören 17 Abgeordnete und 17 Sachverständige an. Die Enquete-Kommission untersucht die Chancen und Herausforderungen des Internets und der digitalen Gesellschaft. Bis zur parlamentarischen Sommerpause 2012 sollen Handlungsempfehlungen erarbeitet werden.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: