CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Schauerte: Kartellamt scheint die Schutzmöglichkeiten der Untereinstandsregel allmählich zu erkennen

    Berlin (ots) - Der Wettbewerbs- und Kartellrechtsexperte der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hartmut Schauerte MdB, begrüßt die
Entscheidung des Bundeskartellamtes, den Unternehmen Wal-Mart, Aldi
Nord und Lidl zu untersagen, bestimmte Produkte aus dem
Nahrungsmittelbereich unter ihrem jeweiligen Einstandspreisen zu
verkaufen.
    
    Dem Kartellamt scheinen die Möglichkeiten zum Schutz des fairen
Wettbewerbs bewusst zu werden, die die Untereinstandspreis-Regel der
6. Kartellnovelle ermöglichen will. Ich ermutige das Kartellamt, in
Zukunft weiter konsequent gegen den insbesondere im
Lebensmitteleinzelhandel immer wieder auftretenden
Verdrängungswettbewerb durch Untereinstandspreise vorzugehen. Der
Markt braucht endlich eine verlässliche Richtschnur und eine
konsequente Regelanwendung durch die Aufsichtsbehörde.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: