CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Steinbach: Anspruch der Menschen auf sauberes Trinkwasser enorm gestärkt

Berlin (ots) - Anlässlich der Aufnahme des Rechts auf sauberes Trinkwasser in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen erklärt die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach MdB:

Die Aufnahme des Anspruchs auf sauberes Trinkwasser als eigenständiges Recht in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen ist ein großer Erfolg.

Damit würdigen die Vereinten Nationen endlich die hohe Bedeutung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser. Ohne sauberes Trinkwasser ist ein Leben in Gesundheit nicht möglich.

Die Regierungskoalition hatte bereits im Juni dieses Jahres einen Antrag (Drs. 17/2332) ins Plenum eingebracht, in dem die Anerkennung des Menschenrechts auf sauberes Trinkwasser eingefordert wurde.

Die jetzige Aufnahme in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte zeigt, dass diese Meinung auch international geteilt wird.

Heute leben immer noch rund 900 Millionen Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser. Dies ist eine nicht hinnehmbare Situation.

Der jetzige Erfolg bescheinigt, dass die Regierungskoalition auf dem richtigen Weg ist.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de



Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: