CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Michalk: Ausbildung für Jugendliche mit Behinderung sichern

Berlin (ots) - Anlässlich der Debatte zum Berufsbildungsbericht 2010 erklärt die Behindertenbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Michalk MdB:

Der aktuelle Berufsbildungsbericht 2010 stellt unter anderem die Ausbildungssituation von Jugendlichen mit Behinderung dar. 2009 wurden rund 14.000 Ausbildungsverträge mit jungen Menschen mit Behinderung geschlossen, die einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf anstreben. Besonders zu begrüßen ist die Fokussierung auf den ersten Arbeitsmarkt.

Vorrang haben betriebliche Ausbildungen, die zumeist nach einem berufsvorbereitenden Jahr und Begleitung erfolgreich verlaufen. Für diejenigen, die aufgrund einer Behinderung zusätzlichen Unterstützungsbedarf benötigen, stehen außerbetriebliche und wohnortnahe Ausbildungsstätten zur Verfügung.

Dieses Netzwerk beruflicher Ausbildungsmöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit darf keinesfalls ausgedünnt werden. Kurz vor Start des neuen Berufsschuljahres wäre dies ein falsches Signal.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: