CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Uldall: Kernenergieausstieg ist eine Show-Veranstaltung mit schlimmen Folgen für die deutsche Wirtschaft

Berlin (ots) - Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gunnar Uldall MdB, erklärte zur Einigung zwischen Bundesregierung und Stromunternehmen auf einen Ausstieg aus der Kernenergie: Der Ausstieg ist eine schädliche Show-Veranstaltung. Show-Effekt, weil nach einer so langen Restlaufzeit die Abschaltung der meisten heutigen Kernkraftwerke auch ohne diese Vereinbarung vorgenommen worden wäre. Schädlich, weil schwerwiegende Nachteile für die deutsche Volkswirtschaft entstehen, die über die reine Restlaufzeitenfrage hinausgehen. Erstmals steigt ein großer Industriestaat aus einer Hochtechnologie aus. Die Sicherheitstechnologie geht verloren. Der Exodus der Wissenschaftler und Fachkräfte beginnt. Die CO2-Belastung der Umwelt wird steigen. Die Versorgung von Wirtschaft und Verbrauchern mit Grundlaststrom wird importabhängig und teurer. Nach und nach werden jetzt die ideologischen rot-grünen Projekte durchgesetzt und die Republik nachhaltig verändert. Die negativen Auswirkungen des nationalen Alleingangs werden erst in einigen Jahren sichtbar und das Geschrei von Wirtschaft und Verbänden, die sich jetzt der Regierung fügen, umso größer werden. CDU und CSU lehnen den Ausstieg ab. Spätestens mit dem nächsten Regierungswechsel ist es mit der jetzt propagierten Unumkehrbarkeit vorbei. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: