CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Kampeter/Hintze: Nordrhein-Westfalen profitiert stark vom KfW-Sonderprogramm zur Unternehmensfinanzierung

    Berlin (ots) - Anlässlich eines aktuellen Sachstandsberichtes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zu den bisherigen Förderzusagen im Rahmen des KfW-Sonderprogramms zur Unternehmensfinanzierung in der letzten Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Steffen Kampeter MdB und der Vorsitzende der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Hintze MdB:

    Von den im Rahmen des KfW-Sonderprogramms zur Unternehmensfinanzierung bisher bewilligten Kreditanträgen entfallen rund 25 v.H. auf mittelständische und große Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. Damit profitieren von allen 16 Bundesländern die Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen am stärksten von dem Kreditprogramm. Dies hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in der letzten Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages am Mittwoch, den 26. August 2009, erläutert.

    Mit dem KfW-Sonderprogramm verstärkt die unionsgeführte Bundesregierung im Rahmen der Konjunkturprogramme das Kreditangebot der privaten Bankwirtschaft, um die Kreditversorgung der Wirtschaft und insbesondere des Mittelstandes auch bei Engpässen im Bankenbereich zu sichern. Von den bewilligten Kreditanträgen entfallen allein 96 v.H. auf mittelständische Unternehmen. Dies unterstreicht, dass die Maßnahmen im Rahmen des "Wirtschaftsfonds Deutschland" insbesondere dem Mittelstand zugutekommen. Mit den bisher fast 300 Kreditzusagen für Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen wird sichergestellt, dass diese Betriebe die Wirtschafts- und Finanzkrise unbeschadet überstehen, indem unverschuldete Unternehmensinsolvenzen verhindert werden. Zahlreiche Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen können dadurch erfolgreich gesichert werden. Dabei werden nur Unternehmen gefördert, die grundsätzlich wettbewerbsfähig sind und positive Zukunftsaussichten haben. Die zahlreichen Zusagen für Nordrhein-Westfalen belegen damit demonstrativ die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Unternehmen an Rhein und Ruhr.

    Das KfW-Sonderprogramm zur Unternehmensfinanzierung hat sich im Rahmen des "Pakts für Stabilität und Beschäftigung" als wirksames Instrument zur Überwindung der Wirtschafts- und Finanzkrise für gesunde Unternehmen bewährt und ist angesichts der hohen Zahl der bewilligten Förderanträge insbesondere für Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen ein voller Erfolg.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: