CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Müller: Situation für Ausbildungsplatzbewerber trotz Krise günstig

    Berlin (ots) - Zu den von der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Zahlen zur Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt im Mai 2009 erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stefan Müller MdB:

    Die Unternehmen sorgen vor und bilden aus, trotz Krise. Für Ausbildungsplatzbewerber ist die Situation deshalb günstig. Zwar ging im Mai das Angebot an betrieblichen Ausbildungsplätzen gegenüber 2008 um etwa 20.000 zurück. Gleichzeitig sank aber auch die Zahl der registrierten Ausbildungsplatzbewerber um rund 74.000. Wer hinsichtlich des gewünschten Ausbildungsberufs flexibel und örtlich mobil ist, hat daher in diesem Jahr gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden.

    Gleichzeitig wird die Situation für die Unternehmen immer ungünstiger. Gegenüber Mai 2007 ist die Zahl der Ausbildungsplatzbewerber nun schon um 170.000 zurückgegangen. Da es in den nächsten Jahren immer weniger Schulabgänger geben wird, wird auch die Zahl der Ausbildungsplatzbewerber noch weiter sinken. Wer   künftig Fachkräfte benötigt, ist daher gut beraten, jetzt auszubilden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: