CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Widmann-Mauz: Zum Muttertag nicht nur gute Wünsche sondern gute Taten!

Berlin (ots) - Anläßlich des Muttertages am 14 .Mai erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Annette Widmann-Mauz MdB: Einmal im Jahr wird - kalendarisch festgelegt - den Müttern gedankt und mit kleinen Geschenken eine Freude gemacht. Dies ist eine schöne Geste der Anerkennung. Doch damit darf es nicht genug sein! Unsere Mütter haben einen Anspruch darauf, dass wir ihre Lebensleistung nicht nur verbal, sondern auch ganz praktisch anerkennen. Auf diesem Gebiet gibt es noch viel zu tun. Mit der Einführung des Erziehungsgeldes und der Anerkennung von Kindererziehungszeiten in der Rente hat die Union bereits Mitte der 80er Jahre erstmals die Familienleistung von Frauen auch finanziell gewürdigt. Bei den jetzt anstehenden Reformen müssen diese Leistungen erhalten und ausgebaut werden. Alle bisher bekannten Pläne der rot-grünen Bundesregierung bringen aber für die Mütter kaum Verbesserungen, vielfach verschlechtern sie deren Situation sogar. Das Bundeserziehungsgeld wurde nicht erhöht, die Freibeträge wurden zu niedrig bemessen. In der Rente werden längst nicht alle Mütter von den neuen Modellen der Anrechnung von Kindererziehungszeiten profitieren, insbesondere diejenigen nicht, die sich für die Familie und gegen eine Erwerbstätigkeit entschieden haben. Bei der Hinterbliebenenversorgung werden viele Frauen künftig mit weit geringeren Einkünften rechnen müssen. Mit der Union ist das nicht machbar! Wir erwarten, dass die Familienleistungen der Frauen angemessen berücksichtigt werden. Ebenso muss die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Männer und Frauen gefördert werden, damit mehr Frauen ihren Wunsch nach Beruf und Familie realisieren können. Die Familie ist nicht out. Alle Untersuchungen zeigen, dass junge Menschen sich Familie und Kinder wünschen, dabei aber nicht auf ihren Beruf verzichten wollen. Widmen wir also den Müttern mehr Aufmerksamkeit, indem wir die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen schaffen, damit Frauen ihren jeweiligen Lebensentwurf verwirklichen können. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: