CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Laumann: Goldener Handschlag für Beamte mit 55 Jahren

Berlin (ots) - Der sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl-Josef Laumann MdB, erklärt zu dem von Nordrhein-Westfalen in den Bundesrat eingebrachten Gesetzentwurf über den Ruhestand für Beamte mit 55 Jahren: Die "Rente mit 60" ist gerade vom Tisch, und in fast allen Branchen wird über längere Lebensarbeitszeiten nachgedacht. Da schlägt NRW-Ministerpräsident Clement vor, die Beamten schon mit 55 Jahren nach Hause zu schicken. Das ist eine Ohrfeige für die Arbeiter, die Angestellten und die Rentner in unserem Lande. Sie müssen zukünftig bis zum 65. Lebensjahr arbeiten und können eine vorgezogene Altersrente mit 60 Jahren nur unter Inkaufnahme von einem 18%igen Abschlag erhalten. Die Beamten sollen dagegen schon mit 55 Jahren gehen können, mit Abschlägen von 7,2 %. Das ist der Gipfel der Ungerechtigkeit! Die Beamten bekommen immer mehr Privilegien, während die Rentner von der Bundesregierung immer schlechter gestellt werden. Das macht eins deutlich: Ministerpräsident Clement fehlt jedes Gespür für Gerechtigkeit. Es ist zu hoffen, dass die Wähler ihm hierfür die Quittung bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen geben werden. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: