CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Siebert: Außergewöhnliche Tapferkeit muss gewürdigt werden

Berlin (ots) - Zur heutigen Genehmigung des Ehrenkreuzes der Bundeswehr für Tapferkeit durch den Bundespräsidenten Horst Köhler erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bernd Siebert MdB: Die heutige Einführung des Ehrenkreuzes für Tapferkeit setzt ein wichtiges Zeichen. Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Der Dienst kann gefährlich und mit besonderen Risiken für Leib und Leben verbunden sein, vor allem in den Auslandseinsätzen. Wer in solchen Situationen außergewöhnliche Tapferkeit beweist, verdient, besonders gewürdigt zu werden. Deswegen war es ein richtiger Schritt von Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung, die Initiative zu ergreifen und sich für eine Tapferkeitsauszeichnung einzusetzen. Besonderer Dank gilt auch Bundespräsident Horst Köhler, der die Stiftung dieser Auszeichnung von Anfang an unterstützt hat. Mit dieser Auszeichnung gibt die deutsche Bevölkerung ihrer Wertschätzung für Jene Ausdruck, die im Einsatz für Frieden und Freiheit Außergewöhnliches geleistet haben. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: