CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen: Kulturstiftung der Länder - 20 Jahre Erfolge für die Kunst

Berlin (ots) - Der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB, erklärt: Sie ist die erste Nationalstiftung zur Förderung Bewahrung von Kunst und Kultur nationalen Ranges: Die Kulturstiftung der Länder, gegründet 1987, arbeitet seit 1988 intensiv und erfolgreich für die Kulturnation Deutschland. Ihr ist zu verdanken, dass bedeutende Werke der Malerei, Musik und Literatur, der Graphik oder Photographie für öffentliche Museen, Sammlungen, Archive oder Bibliotheken in Deutschland erworben werden konnten. Viele der kostbarsten Kunstwerke und unseres kulturellen Erbes wurden durch ihren Einsatz für uns und die Nachwelt bewahrt. 150 Millionen Euro wurden für den Erhalt wichtiger kultureller Schätze eingesetzt, ihr Gesamtwert beträgt 660 Millionen Euro. Es geht bei der Bewahrung unseres kulturellen Reichtums auch um die Klärung von Provenienzfragen. Hier arbeitet die Kulturstiftung der Länder mit hohem Sachverstand und Fingerspitzengefühl daran, dass zentrale Werke unserer Kulturgeschichte in Deutschland bleiben können. Daneben engagiert sich die Kulturstiftung der Länder nachhaltig für die kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche. Ihre Initiative "KINDER ZUM OLYMP", die im Zusammenspiel von Kultur und Schule kulturelle Bildung für alle Kinder zugänglich machen und die Freude an der Kunst dauerhaft fördern will, ist eines der erfolgreichsten Projekte in diesem Bereich überhaupt. Der deutsch-russische Museumsdialog auf wissenschaftlicher Seite widmet sich der Rückführung der sogenannten Beutekunst. Hier leistet die Kulturstiftung der Länder einen wesentlichen und unverzichtbaren Beitrag für die Lösung dieser heiklen und sensiblen Fragen, der die Diskussionen auf der politischen Ebene flankiert. Das neueste Projekt, das sie gemeinsam mit der Kulturstiftung des Bundes betreibt, ist das KUR-Programm, mit dessen Hilfe hoch gefährdetes mobiles Kulturgut, wie Musikinstrumente, historische Textilien, Tafelbilder oder Zeitungsseiten, seiner Restaurierung zugeführt wird. Das Programm will aber auch die Öffentlichkeit und die Politik für die zum Teil dramatische Lage von Kulturgütern sensibilisieren. Gerade an diesem Beispiel zeigt sich, dass die Kooperation von Bund und Ländern für den Erhalt unserer Kultur unerlässlich ist. Unabhängig von allen gesetzlich festgeschriebenen Kompetenzabgrenzungen können wir unser Ziel in der Kulturpolitik, die kulturelle Vielfalt und den kulturellen Reichtum unseres Landes zu bewahren, nur gemeinsam erreichen. Und damit erlangen wir noch mehr, nämlich den Zusammenhalt unserer Nation, die auch zu Zeiten der Teilung hauptsächlich durch das Bewusstsein einer gemeinsamen Kultur und einer gemeinsamen Sprache zusammengehalten wurde. Kultur ist ein einigendes Band. Die Arbeit der Kulturstiftung der Länder unter der Leitung ihrer Generalsekretärin Isabel Pfeiffer-Poensgen und einem engagierten Team, hat daran einen entscheidenden Anteil. Unsere Glückwünsche zum 20. Geburtstag und unseren Dank verbinden wir deshalb mit dem Appell an die Länder, das Fördern weiter zu verstätigen, die Forschung gemeinsam mit dem Bund zu festigen und den Dialog mit Russland zum Thema Beutekunst nicht abreißen zu lassen. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: