CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Zöller/Bleser: Mehrbelastung der Landwirtschaft verhindert

Berlin (ots) - Zur Einigung zwischen den Finanzministern von Bund und Ländern, auch weiterhin nur eine EU-Betriebsprämie im Wirtschaftsjahr der Betriebe zu bilanzieren, erklären der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Zöller MdB und der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Bleser MdB: Wir begrüßen den heutigen Entschluss der Finanzminister von Bund und Länder, ihre Auffassung zur Besteuerung der Betriebsprämie der Landwirte zu korrigieren, außerordentlich. Es ist ein Sieg der Vernunft. Im Juli 2008 hatten wir den Bundesfinanzminister in einem Schreiben erneut aufgefordert, die aus unserer Sicht völlig ungerechtfertigte Vorverlegung des Bewertungszeitpunktes im Sinne der vornehmlich mittelständischen Betriebe zurückzunehmen. Nur durch ein geschlossenes Auftreten der Abgeordneten, von Landwirtschaftsminister Horst Seehofer und des Berufsstandes konnte diese Mehrbelastung der Betriebe nun verhindert werden. Es wäre äußerst bedauerlich gewesen, wenn alle vorgebrachten berechtigten Argumente des Berufsstandes sowie des Bundeslandwirtschaftsministeriums keine Berücksichtigung gefunden hätten. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: