CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Siebert: Präsident Bush verdient unsere Gastfreundschaft

Berlin (ots) - Zum Abschiedsbesuch des amerikanischen Präsidenten George W. Bush in der Bundesrepublik Deutschland erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bernd Siebert MdB: Am 10. und 11. Juni 2008 hält sich der amerikanische Präsident George W. Bush zu seinem Abschiedsbesuch in der Bundesrepublik Deutschland auf. Die Arbeitsgespräche mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel finden auf Schloss Meseberg, dem Gästehaus der Bundesregierung, in einem angenehmen und einem Staatsoberhaupt angemessenen Umfeld statt. Weniger angemessen sind die kritischen Begleitkommentare von überwiegend politischer Seite, die den Besuch des Präsidenten medial in ein ungerechtfertigt schlechtes Licht rücken. Vielmehr sollte das Verbindende zwischen unseren beiden Staaten hervorgehoben werden, nicht das Trennende. In diesen Wochen feiern wir den 60. Jahrestag der Berliner Luftbrücke. In den schwierigen Nachkriegsjahren waren es vor allem unsere amerikanischen Freunde, die Deutschlands Freiheit mit ihrem Einsatz verteidigt haben. Nach Ende des Kalten Krieges war es der Vater des heutigen Präsidenten, der sich maßgeblich für die Vereinigung unseres Vaterlandes und die volle Souveränität Deutschlands eingesetzt hat. In diesem Sinne hat auch der jetzige US-Präsident seine Deutschland- und Europa-Politik ausgerichtet. Es war immer guter Stil, politische Unstimmigkeiten im unmittelbaren Dialog zwischen den Beteiligten und nicht über die Medien auszutragen. Dabei sollte es auch bleiben. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: