CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Singhammer: Mehr Netto für Familien

    Berlin (ots) - Zu den Plänen der Sozialdemokraten für eine Kindergelderhöhung erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johannes Singhammer MdB:

    Mit der Ankündigung, für eine Kindergelderhöhung ab Januar 2009 zu stimmen, sind die Sozialdemokraten auf dem richtigen Weg angekommen. Familien mit Kindern brauchen Bares auf die Hand statt Misstrauen, ob sie das Geld auch zum Wohl ihrer Kinder einsetzen. Eine Zeitlang war unklar, ob die Sozialdemokraten sich zu einer Erhöhung des Kindergelds durchringen könnten. Viele Stimmen waren zu vernehmen, die Steuergelder ausschließlich für die so genannte Infrastruktur für Kinder und Kinderbetreuung einsetzen wollten. Teilweise offen, teilweise versteckt wurde damit argumentiert, Eltern wären immer weniger in der Lage, selbst und eigenständig verantwortlich für ihre Kinder zu sorgen, deshalb müsse der Staat diese Aufgabe übernehmen.

    Die Union hat sich immer für die ökonomische Stärkung von Familien ausgesprochen. Die letzte Kindergelderhöhung liegt 6 ½ Jahre zurück. Angesichts dessen ist die Anhebung des Existenzminimums und gleichzeitig des Kindergelds überfällig. Wir vertrauen den Eltern und sind überzeugt, dass sie am besten wissen, wie das Geld für ihre Kinder eingesetzt wird. Eine Staffelung mit besonderer Berücksichtigung der Mehrkinder-Familien soll gezielt denjenigen helfen, die besonders unter der Verteuerung der Lebenshaltungskosten leiden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de



Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: