CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Uldall: Verschlechterung auf dem Arbeitsmarkt trotz sinkender Arbeitslosenzahl

    Berlin (ots) - Anlässlich der heute von der Bundesanstalt für Arbeit veröffentlichten Arbeitslosenstatistik erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gunnar Uldall MdB:

    Die neuesten Arbeitslosenzahlen belegen eine Stagnation. Stagnation ist in diesem Falle aber nicht Stillstand sondern eine Verschlechterung auf dem Arbeitsmarkt.

    Da allein demographische Entwicklungen dafür verantwortlich sind, dass mehr Menschen aus dem Erwerbsleben ausscheiden als jüngere einen Arbeitsplatz finden, müsste die Arbeitslosenzahl eigentlich von allein kräftig zurückgehen. Neue Arbeitsplätze sind jedoch nicht entstanden!

    Es muss endlich die Entwicklung der Beschäftigtenzahlen in den Mittelpunkt sowohl der Berichterstattungen als auch der arbeitsmarktpolitischen Betrachtungen gerückt werden. Wer sich nicht an den reellen Zahlen entstehender oder wegfallender Arbeitsverhältnisse orientiert, täuscht sich selbst.


ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: