CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Aigner: Hochschulen für Gesellen und Facharbeiter öffnen

Berlin (ots) - Anlässlich der Ankündigung der Bundesregierung, im Rahmen der Kabinettssitzung am 02.04.2008, einen erleichterten Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte anzustreben, erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ilse Aigner MdB: Trotz zuletzt wieder gestiegener Absolventenzahlen reicht die Zahl der Nachwuchsingenieure immer noch nicht aus, den Altersabgang der nächsten Jahre zu kompensieren. Wir können unseren Fachkräftebedarf daher künftig nur decken, wenn wir alle Qualifizierungsreserven ausschöpfen. Dazu gehört auch, beruflich Qualifizierten den Zugang zum fachbezogenen Studium zu eröffnen. Dabei reicht es nicht aus, Meistern und Technikern, die bereits über mit dem Bachelor vergleichbare Fortbildungsabschlüsse verfügen, zum Studium zuzulassen. Ziel ist es vielmehr, generell Absolventen hochwertiger Berufsausbildungen (wie z.B. Mechatroniker) zu fachlich entsprechenden Studiengängen zu motivieren. Die Bundesregierung unterstützt das Ziel mit der Vergabe von Aufstiegsstipendien. Die Länder sind nunmehr aufgefordert, ihrerseits bestehende Barrieren zu beseitigen und den beruflich Qualifizierten den Weg an die Hochschulen zu ebnen. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: