CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Luther: Transrapid weiter auf Schlingerkurs

    Berlin (ots) - Der Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Luther MdB, erklärt:
    
    Die Bundesregierung ist uneins in Sachen Transrapid und fährt
deshalb einen unverantwortlichen Schlingerkurs. Noch am 8. Februar
2000 hatte der Staatsminister im Kanzleramt Schwanitz explizit eine
Anwendungsstrecke für den Transrapid am Standort Ostdeutschland
präferiert und die ostdeutschen Verkehrsminister zu konkreten
Vorschlägen aufgefordert. Heute hat auf meine schriftliche Nachfrage
das Bundesverkehrsministerium diese Position nicht bestätigen können.
Im Gegenteil: Aus der Antwort wird deutlich, dass die
Ministerpräsidenten aller Länder am 28. Februar 2000 über den
Transrapid diskutieren werden. Dies lässt schlimmes befürchten: Der
Transrapid wird auf eine Endlos-Warteschleife gesetzt. Die Länder
wären gut beraten, sich auf eine solche durchsichtige Strategie nicht
einzulassen. Denn bei einem Scheitern haben alle den Schwarzen Peter
- nur nicht die Bundesregierung. Dies ist rot-grüne Zukunftspolitik.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: