CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Guter Kompromiss für Kinder und Eltern

Berlin (ots) - Anlässlich der Einigung im Streit um das Betreuungsgeld erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB: Mit der Einigung im Streit um das Betreuungsgeld ist ein Kompromiss gefunden worden, der allen Kindern und Eltern zugute kommt. Mit unserer Familienpolitik will die Union Familien darin unterstützen, den für sie richtigen Weg einschlagen und gehen zu können. Dazu gehört vor allem die Wahlfreiheit der Familien über die Entscheidung, ob Eltern ihre Kinder selbst betreuen wollen oder die Hilfe einer Betreuungseinrichtung in Anspruch nehmen. Um Eltern, die eine Fremdbetreuung nutzen wollen oder müssen, zu unterstützen, ist es wichtig, den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze schnell voran zu treiben und den Bedarf an Betreuungsplätzen auch zu decken. Die Verdreifachung der Angebotsplätze wird nun umgesetzt. Mit der parallelen Einführung einer monatlichen Zahlung für Eltern, die ihre ein- bis dreijährigen Kinder nicht in einer Einrichtung betreuen lassen, haben wir auch die Familien im Blick, die ihre Kinder selber betreuen und geben unserer Auffassung von Wahlfreiheit ohne Wertung Ausdruck. Familien dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: