CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Singhammer: Betreuungsgeld ist im Gesetz verankert

    Berlin (ots) - Anlässlich der Einigung um das Betreuungsgeld erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johannes Singhammer MdB:

    Es war ein langer Weg: Was vor Jahresfrist noch als Idee einzelner verunglimpft wurde, ist nun in Gesetzesform geschmiedet. Das Betreuungsgeld kommt. Die Verdreifachung des Ausbaus der Kinderbetreuung wird umgesetzt.

    Die Einigung um das Betreuungsgeld ist eine gute Voraussetzung, um echte Wahlfreiheit für Eltern zu schaffen, wenn es um die Erziehung ihrer Kinder geht. Zwei Drittel aller Eltern wollen das Betreuungsgeld. Die abschließende Entscheidung über Höhe und Ausgestaltung eines Betreuungsgeldes erfolgt durch einen neu gewählten Bundestag. Denn der Gesetzgeber des Jahres 2008 kann nicht der Haushaltsgesetzgeber für 2013 sein. Aber die Zustimmung der Eltern wird die Umsetzung des Betreuungsgeldes beschleunigen.

    Der nun gefundene Kompromiss mit seinen Änderungen ist akzeptabel.

    Mütter und Väter, die auf ein Erwebseinkommen verzichten, um sich selbst um ihre Kinder zu kümmern, genießen unseren Respekt und unsere Anerkennung. Genauso notwendig wie der Ausbau der Betreuungseinrichtungen für Unterdreijährige ist daher die Einführung eines Erziehungsbonus.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: