CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Situation der Frauen im Ostkongo verbessern

    Berlin (ots) - Anlässlich eines Gesprächs mit Christine Schuler-Deschryver zur Situation der Frauen im Ostkongo erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB:

    Bei einem Gespräch der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Christine Schuler-Deschryver von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit wurde die unerträgliche Situation für Frauen im Ostkongo deutlich. Frauen und Kinder werden dort systematisch vergewaltigt und sichtbar verstümmelt, damit sie die Vergewaltigung nicht verheimlichen können und am Ende sogar von ihren eigenen Familien verstoßen werden.

    Wir dürfen nicht zulassen, dass Frauen zum Zwecke der Kriegsführung zerstört werden - das ist menschenverachtend und inakzeptabel. Für die besondere Situation von Frauen in Krisengebieten muss daher die UN-Resolution 1325 "Frauen, Frieden, Sicherheit" konsequent umgesetzt und die Einbeziehung von Frauen bei Friedensoperationen, Friedensvermittlung und Friedensschaffung gestärkt werden.

    Aus der Gruppe der Frauen werden im Februar 2008 Mitglieder in den Ostkongo fahren, um sich selbst vor Ort zu informieren.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: