CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Friedrich: Transrapid-Entscheidung stärkt Industriestandort Deutschland

Berlin (ots) - Anlässlich der Unterzeichung der Finanzierungsvereinbarung für den Bau der Transrapid-Referenzstrecke in München erklärt der Stv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Hans-Peter Friedrich MdB: Der Transrapid in Deutschland ist jetzt nicht mehr zu stoppen. Der Bau wird positive Effekte auf Beschäftigung und Wertschöpfung haben, den Industriestandort Deutschland stärken und ein weithin sichtbarer Beweis deutscher Innovationsfähigkeit sein. Mit der Anwendungsstrecke für den Transrapid wird zudem ein wichtiger Punkt der Koalitionsvereinbarung umgesetzt. Gleichzeitig ist der Lückenschluss zwischen den Verkehrsdrehscheiben Flughafen und Hauptbahnhof München ein bedeutender verkehrspolitischer Beitrag, der der Mobilität in Bayern einen weiteren Impuls gibt. Mit der Unterzeichnung des Finanzierungsvertrags wird endlich die Chance ergriffen, eine in Deutschland entwickelte Spitzentechnologie auch hierzulande zu realisieren, die Technologie- und Marktführerschaft nicht aus der Hand zu geben und die Geschichte des Transrapids in Deutschland doch noch zu einem Happyend zu führen. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: