CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Ruck: Aufstockung der zivilen Aufbauhilfe in Afghanistan setzt richtiges Signal

    Berlin (ots) - Zur heutigen Verabschiedung des Afghanistan-Konzeptes 2007 der Bundesregierung erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Christian Ruck MdB:

    Die Aufstockung der Mittel für die zivile Zusammenarbeit von 100 auf 125 Millionen Euro im Jahre 2008 ist ein deutliches Zeichen dafür, dass wir unsere Verantwortung in Afghanistan weiter tragen und unseren Beitrag zur Lösung der gemeinsamen Aufgabe an der richtigen Stelle leisten werden.

    Die Stärkung der Wiederaufbauhilfe soll den Menschen die Friedensdividende klar vor Augen führen und für ein demokratisches und sicheres Afghanistan gewinnen. Die Entscheidung folgt den Forderungen aus dem Bundestag nach einer Strategieoptimierung und ist daher sehr zu begrüßen.

    Die Bundesregierung hat mit der Verabschiedung des überarbeiteten Afghanistan-Konzeptes bewiesen, dass sie aus der eigenen Defizitanalyse die richtigen Schlüsse zieht: Die Grundübel Korruption und Drogenwirtschaft sollen entschiedener, aber auch intelligenter bekämpft werden und die herrschenden Defizite beim Aufbau der Sicherheitskräfte und der Verwaltung sollen überwunden werden. Nur so können sich die Afghanen langfristig selber organisieren.

    Eigenverantwortung und die Fähigkeit zur Selbsthilfe sind die Voraussetzung dafür, dass wir eines Tages keiner weiteren Mandatsverlängerung für unsere Soldaten zustimmen müssen. Daher müssen wir diese Kräfte weiter stärken.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: