Bertelsmann SE & Co. KGaA

Bertelsmann stockt Anteil an RTL Group weiter auf
Middelhoff: Zentrale Rolle des Zukunftsgeschäfts Fernsehen gestärkt - Bertelsmann erwirbt RTL-Anteilspaket von Pearson

    Gütersloh (ots) -  - Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann stärkt das Zukunftsgeschäft Fernsehen als integralen Bestandteil seiner Konzernstrategie:

    Das Unternehmen hat mit Pearson ein Abkommen getroffen mit dem Ziel, seinen Mehrheitsanteil an der TV-, Radio- und Fernsehproduktionsgruppe RTL Group in Höhe von derzeit 67 Prozent um weitere 22 Prozent aus dem Besitz der Pearson-Gruppe aufzustocken. Wie Bertelsmann am Montag in Gütersloh mitteilte, erhält das britische Unternehmen für sein RTL-Anteilspaket 1,5 Milliarden EURO, was einem Preis von 44 EURO je Aktie entspricht. Der Bertelsmann-Anteil an der europaweit führenden Sendergruppe und dem weltweit größten TV-Produzenten außerhalb Hollywoods steigt damit auf 89 Prozent; weitere elf Prozent befinden sich in Streubesitz und werden an der Börse gehandelt. Bertelsmann hat mit dem RTL-Vorstand Verhandlungen aufgenommen mit dem Ziel, auch die Anteile der freien Aktionäre für 44 EURO je Aktie zu übernehmen.

    Der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Thomas Middelhoff (48), hob die zentrale Bedeutung der neuerlichen Aufwertung des Fernsehgeschäfts in seinem Unternehmen hervor: "Bertelsmann vollzieht hiermit einen weiteren strategischen Schritt zu einem maßgeblich von TV und Internet getriebenen, integrierten Medien- und Entertainment-Konzern der Zukunft. Im Portfolio des Unternehmens, dessen Ausrichtung sich in den vergangenen drei Jahren tiefgreifend - von Print hin zu Entertainment - verändert hat, leistet die RTL Group heute den größten Beitrag zu Umsatz und Ertrag. Die zahlreichen zugkräftigen Marken der RTL Group in den Bereichen Fernsehen, Radio, TV-Produktion und Online sind besonders wertvolle Marketing-Plattformen und Carrier für exzellente Medieninhalte hin zum Endkonsumenten."

    Die RTL Group entstand im April 2000 aus dem Zusammenschluss von CLT-UFA und Pearson TV (heute: FremantleMedia). Sie umfasst 23 Fernseh- und 17 Radiosender in neun europäischen Ländern sowie Produktionsaktivitäten in drei Dutzend Ländern, darunter die USA, Australien und Südafrika. Die Gruppe erwirtschaftete im Bertelsmann-Geschäftsjahr 2000/01 mit knapp 7000 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,1 EURO Milliarden. Bertelsmann war 1984 mit einer Minderheitsbeteiligung von 40 Prozent am ersten deutschsprachigen Privatsender, RTL plus, in das Fernsehgeschäft eingestiegen.

    Über die Bertelsmann AG (www.bertelsmann.de, www.bertelsmann.com)

    Bertelsmann, das internationalste Medienunternehmen, nimmt weltweit führende Positionen in der Medien- und Unterhaltungsbranche ein. Die Unternehmensgruppe besteht aus Buchverlagen, Zeitschriften- und Zeitungshäusern, Fernseh- und Radiosendern, Buch- und Musikclubs, Druck- und Mediendienstleistern sowie Multimedia- und Fachinformationsunternehmen. Bekannte Häuser und Marken wie Random House (Alfred A. Knopf, Bantam, Siedler Verlag, Goldmann), BMG (RCA, Arista, Ariola), Gruner + Jahr (Stern, GEO, Capital) und RTL Group (RTL, M6, Grundy) prägen das Bild von Bertelsmann als »House of Brands« - mit einer starken Anziehungskraft auf Leser, Hörer, Zuschauer und Internet-Surfer. Bertelsmann ist als Heimat der Kreativen anerkannt, als Unternehmen, das seinen Künstlern und Unternehmern Gestaltungsspielraum gibt. Bertelsmann umfasst die weltweit größte Buchverlagsgruppe Random House und ist das größte in englischer Sprache publizierende Buchverlagshaus. Die Buch- und Musikclubs von Bertelsmann sind mit weltweit mehr als 40 Millionen Mitgliedern in allen Teilmärkten und international die Nummer 1. In Europa ist das Unternehmen durch die RTL Group im TV- und Radiogeschäft marktführend. Das Verlagshaus Gruner + Jahr nimmt eine Spitzenposition im europäischen und amerikanischen Zeitschriftengeschäft ein. Bertelsmann ist zudem ein führendes Medienunternehmen im Internet und weltweit die Nummer zwei im Medien-E-Commerce. Im Musikvertrieb ist Bertelsmann mit der neugegründeten Unternehmenseinheit BeMusic weltweit führend. Zu dem Firmennetzwerk gehören der Musikclub BMG Music Service und der Online-Musikhändler CDNOW. Bertelsmann beschäftigt mehr als 82.000 Mitarbeiter in 56 Ländern. Im Geschäftsjahr 2000/01 (bis 30. Juni 2001) stieg der Umsatz von Bertelsmann um 21 Prozent auf 20 Mrd. EURO. Er wurde zu nahezu gleichen Teilen in Deutschland, den übrigen europäischen Ländern und den USA erwirtschaftet. Der Jahresüberschuss legte um 44 Prozent auf 970 Mio. EURO zu, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen verbesserte sich um 79 Prozent auf 3,17 Mrd. EURO.

ots Originaltext: Bertelmann AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Oliver Herrgesell
Bertelmann AG, Medien- und Wirtschaftsinformation
Telefon: +49 - 172 - 5 23 25 23

Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bertelsmann SE & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: