kabel eins

Die Spurensucher des BKA
"Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Samstag, 18. Mai 2002, um 17:55 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

Unterföhring (ots) - Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Hier sitzen Spezialisten, die Unsichtbares sichtbar machen und selbst winzigste Spuren finden. Für die Ermittler sind die Kugeln und die Geschosshülsen der Tatwaffen häufig die wichtigsten Indizien am Tatort. Das Projektil verrät den Ermittlern den Weg zur Waffe und damit zu den möglichen Tätern. Die Ballistiker der Bundeskriminalamtes untersuchen die Projektile mit modernster Technik. Jedes Geschoss, jede Hülse trägt ganz individuelle Merkmale und sind eindeutig einer ganz bestimmten Waffe zu zuordnen. Gemüse für Millionen Mehr als 600 Tausend Tonnen Tomaten verspeisen die Deutschen jedes Jahr, gut ein Drittel davon kommen aus den Niederlanden. Jos van Mil ist Tomatenzüchter. 12.000 Kisten à fünf Kilo verlassen seine Treibhäuser jede Woche! Und dabei ist alles Handarbeit, jeder einzelne Fruchtstand seiner Strauchtomaten wird auf sechs Früchte zurückgeschnitten, um eine gleichmäßige Reife zu erzielen. Hummeln bestäuben die Nachtschattengewächse, Nützlinge vertilgen Schadinsekten - alles ganz ökologisch. In der Sortier- und Verteilstation der Genossenschaft werden täglich 200 Tonnen Tomaten gewaschen, poliert, sortiert und dann versteigert. Der Kondormann Vor 160 Jahren lebten noch unzählige Kondore in Patagonien, doch heute sind die Tiere fast ausgestorben. Im Zoo von Buenos Aires gibt es deshalb ein Zuchtprogramm, das den größten flugfähigen Vogel der Erde erhalten soll: Kondoreier von in Gefangenschaft geborenen Vögeln werden ausgebrütet und die Küken dann Schritt für Schritt auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Dr. Noberto Luis Jácome ist der Leiter des Aufzuchtprojekts im Zoo von Buenos Aires. Er hilft den Kondorküken beim Schlüpfen aus den Eiern und begleitet sie bis zu ihrer Auswilderung. Mit Hilfe einer Kondorattrappe spielt der Biologe zudem den Ersatzvater, denn für die spätere Auswilderung dürfen sich die Kondore vor allem nicht an den Menschen gewöhnen. Flugkünstler in den Alpen Die Piloten des Heli-Swiss-Teams transportieren mit ihren Helikoptern Speziallasten in ganz Europa. Ihr Auftrag diesmal: die Montage von 32 Stützen eines Skilifts mit einem Gewicht von insgesamt 90 Tonnen. 50 Meter unter dem Helikopter schweben die Pfeiler und müssen punktgenau abgesetzt werden. Aber auch bei Notfällen ist das Team zur Stelle: Ein Pferd hat sich verletzt und muss geborgen werden. Nachdem das Tier mit speziellen Gurten gesichert ist, kann es vom Helikopter zum Transportwagen ins Tal geflogen werden. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1 Julia Abach Tel.: 089/ 9507-2244 Kabel 1 text, S. 328 Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: