kabel eins

TOPSTARS in einer tollkühnen Befreiungsaktion: "Die Wildgänse kommen" / "Die besten Filme aller Zeiten"

    Unterföhring (ots) - "Die Wildgänse kommen zu Tausenden mit dem
Oktober-Mond. Sie verdunkeln den Himmel ...". So beschrieb der
Schriftsteller Sean O'Faolain irische Legionäre des 18. Jahrhunderts.
In McLaglens Film werden die "Dogs of War" der Gegenwart gezeigt -
dargestellt von Weltklasse-Schauspielern, die ihr schauspielerisches
Können in der 25 Millionen DM teuren Produktion von 1978 zeigen.
    
    Mit diesem Film feierte das Genre des Söldnerfilms gegen Ende der
70er Jahre seinen Durchbruch. "Die Wildgänse kommen" war an den
Kinokassen eine der erfolgreichsten Produktionen des Jahres und wurde
1978 mit der "Goldenen Leinwand" ausgezeichnet. Regie führte Andrew
V. McLaglen. Er ist bekannt für seine Western - oft mit John Wayne in
der Hauptrolle ("McLintock", 1963, "Chisum", 1970). Das Drehbuch,
nach einem Roman von David Carney, stammt von Reginald Rose ("Die 12
Geschworenen", 1957).
    
    Eine wirklich hochkarätige Besetzung konnte McLaglen für "Die
Wildgänse kommen" engagieren: den siebenfach "Oscar"-nomierten
Ex-Mann von Elizabeth Taylor, Richard Burton (1925-1984),
Ex-007-Agent Roger Moore, den heute 71-jährigen Richard Harris, für
den in diesem Jahr wieder zwei neue Filmprojekte auf dem Programm
stehen ("The Pearl" und "My Kingdom") und Stewart Granger
(1913-1993), Frauenschwarm der 50er und 60er Jahre.
    
    Der Berliner Hardy Krüger ("Die Brücke von Arnheim", 1977), der in
die "Die Wildgänse kommen" die Rolle des Pieter Coetzee übernahm und
sein Sohn Hardy Krüger junior ("Gegen den Wind", 1995) sind beide
überaus erfolgreich. Berufs-Weltenbummler Hardy senior dürfte stolz
auf seinen Sohn sein: Er gehört zu den gefragtesten
Nachwuchsschauspielern Deutschlands!
    
    Der Inhalt:
    Ex-Colonel Faulkner (Richard Burton) erhält von dem Londoner
Bankier Matherson (Stewart Granger) einen riskanten Auftrag: Er soll
den gestürzten Regierungschef Limbani (Winston Ntshona) im
afrikanischen Zembala befreien. Faulkner heuert für den gefährlichen
Einsatz fünfzig Söldner an. In einer Blitzaktion springt die Truppe
bei Nacht über ihrem Einsatzgebiet ab. Die tollkühne Befreiungsaktion
gelingt, doch Auftraggeber Matherson treibt ein doppeltes Spiel ...
    
    "Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1:
    "Die Wildgänse kommen", Sonntag, 20. Januar 2002, 22:30 Uhr.
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1,
Dagmar Brandau
089/ 9507-2185

Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: