ARD Das Erste

Publikumsliebling "Julia"
Dreharbeiten zur neuen Staffel beginnen demnächst in Wien

München (ots) - Souverän und selbstbewusst beherrschen sie ihr Fach: die Schauspielerin Christiane Hörbiger und die Richterin Julia Laubach. Was Julia anpackt, sie schafft es. Und Christiane Hörbiger verleiht ihr dazu die nötige Kraft und Ausstrahlung. Im Ersten stand "Julia - eine ungewöhnliche Frau" auch in der dritten Staffel ganz oben in der Zuschauergunst. Die 13 neuen vertrackten menschlichen Geschichten waren ein großer Publikumserfolg: 5, 11 Millionen Zuschauer im Durchschnitt (17,2 % MA) sahen zu, wie sich Julia und ihr Ehemann Arthur (Peter Bongartz) mutig aus den privaten Katastrophen herauskämpften und sich in Wien eine neue Existenz aufbauten. Klug und einfühlsam meisterte Julia alle Konflikte, bei Gericht wie im Leben. Für ihre ebenso glaubhafte wie souveräne darstellerische Leistung wurde Christiane Hörbiger allein in diesem Jahr mehrfach ausgezeichnet: mit der "Goldenen Kamera", dem "Grimme-Preis" sowie dem "Bayerischen Fernsehpreis". Was macht den Erfolg von "Julia" aus? "Ihr Charme, ihre Weiblichkeit, ihr Mutterwitz oder ihr Sinn fürs Praktische? Jeder Erfolg hat auch sein Stück Geheimnis", so Rosemarie Wintgen (ORB), Leiterin der ARD-Gemeinschaftsredaktion Hauptabendserie. Es versteht sich, dass "Julia" alias Christiane Hörbiger bei so viel Zuspruch und Begeisterung von Publikum und Presse weiter macht. Am 25. Juni 2001 beginnen in Wien die Dreharbeiten zur vierten Staffel, die voraussichtlich bis Mitte Dezember dauern werden. Neben Christiane Hörbiger stehen Peter Bongartz als Julias Ehemann Arthur unter der Regie von Holger Barthel (Folgen 1 bis 7) und Walter Bannert (Folgen 8 bis 13) vor der Kamera. Die Bücher stammen wie in den vorherigen 39 Folgen von Peter Mazzuchelli, die Redaktion haben Dr. Michael Beckert (ARD/SR) und Alexander Vedernjak (ORF). "Julia - eine ungewöhnliche Frau", eine Koproduktion von ORF und ARD, wird von der DOR Film hergestellt. Produzenten sind Dr. Kurt Stocker und Danny Krausz. ots Originaltext: Das Erste Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, Tel: 089/5900 3876 Fax: 089/550 12 59 Presse + PR Heike Ackermann Tel: 089/649 86 50; Fax: 089/649 86 520 Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: