kabel eins

Steve McQueen flieht aus der Isolationshaft in: "Papillon"
"Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1

    Unterföhring (ots) - Franklin J. Schaffner ("The Boys from
Brazil", 1978) drehte 1973 den Erfolgsfilm "Papillon" nach dem
autobiografischen Roman von Henri Charrière, der darin seine
Erlebnisse aus der Zeit von 1931 bis 1944 schildert. Das Buch
entwickelte sich zu einem Bestseller. Es wurde in 28 Sprachen
übersetzt und brachte es auf eine verkaufte Auflage von über 15
Millionen Exemplaren.
    
    Das Drehbuch schrieb Dalton Trumbo, der auch eine kleine
Nebenrolle übernahm. Gedreht wurde in Spanien und Jamaika. Dort wurde
eine detailgetreue Nachbildung des Lagers Bagno gebaut, zu der eine
240 Meter lange Gefängnishalle gehörte. Das Budget betrug über 13
Millionen Dollar. Jerry Goldsmith, der die Musik für "Papillon"
komponierte, wurde 1973 für den "Oscar" nominiert.
    
    Die Titelrolle übernahm Steve McQueen. Für seine Leistung wurde er
gebührend belohnt: zwei Millionen Dollar Gage und eine "Golden
Globe"-Nominierung (1974). Bekannt wurde der Schauspieler u.a. als
"Josh Randal" aus der TV-Serie "Der Kopfgeldjäger" (Mo.-Fr. im
Frühprogramm bei Kabel 1). Kurz nach seinen letzten Filmen, "Tom
Horn" (1979) und "Jeder Kopf hat seinen Preis" (1980), verstarb
McQueen während einer Krebsoperation an Herzversagen.
    
    Dustin Hoffman verdiente immerhin 1,25 Millionen Dollar mit
"Papillon". Für den Part des Fälschers Degas musste er allerdings
zehn Kilo Gewicht herunterhungern. Hoffmans damalige Frau Anne Byrne
ist in ihrem Leinwanddebüt als Degas´ Ehefrau zu sehen.
    
    "Spannendes Drama nach einer wahren Geschichte, das in der
Tradition von Filmen wie ‚Flucht von Alcatraz' oder ‚Gesprengte
Ketten' steht." (film.de)
    
    Inhalt:
    Henri Charrière alias "Papillon" (Steve McQueen) wird unschuldig
wegen Mordes in die Strafkolonie Bagno in Französisch-Guayana
verbannt. Auf der "Teufelsinsel" herrschen unmenschliche Zustände.
"Papillon" hält nur der Gedanke ans Ausreißen am Leben. Obwohl zwei
Fluchtversuche scheitern, gibt er nicht auf. Mit dem Geldfälscher
Dega (Dustin Hoffman) schmiedet er einen Plan ...
    
    "Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1:
    "Papillon", Samstag, 27. Oktober 2001, um 20:15 Uhr.
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1, Kommunikation/PR
Dagmar Brandau
Tel.: 089/9507-2185

www.Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: