kabel eins

Löwe Clarence und Schimpanse Judy sorgen wieder für Wirbel: "Daktari"
Ab 25. Februar immer sonntags um 9:00 Uhr bei Kabel 1

Unterföhring (ots) - Tierarzt Dr. Marsh Tracy (Marshall Thompson) hat in Afrika eine Buschstation gegründet, in der kranke Tiere versorgt werden. Doch damit nicht genug: Marsh und seine Tochter Paula (Cheryl Miller) kümmern sich auch um die Einheimischen, kämpfen gegen Wilderer und betreiben aktiven Umweltschutz. Zudem sorgen zwei weitere Bewohner der Station ständig für neuen Wirbel: Clarence, der schielende Löwe, und Judy, das umtriebige Schimpansenweibchen, sind immer für eine Überraschung gut ... Die Serie "Daktari" wurde 1966-1969 unter der Regie u.a. von Lynn Guthrie ("Die Ninja Cops", 1990) in Szene gesetzt. Regisseur der ersten und vieler weiterer Folgen war - neben anderen - der Österreicher Otto Lang, der sich auch für die TV-Serie "Solo für O.N.K.E.L" (1964-1968) verantwortlich zeigte. Gedreht wurde "Daktari" allerdings nicht in Afrika. Aus Kostengründen produzierte man in einem Wildlife-Park nahe Los Angeles. Nachdem Marshall Thompson sich in etlichen Folgen der erfolgreichen Delphinserie "Flipper" (1964-1968) bereits mehrfach als Regisseur in Szene gesetzt hatte, wagte er mit "Daktari" den Schritt vor die Kamera. Thompson drehte gern mit Tieren. So kennen ihn Zuschauer auch aus der Komödie "George" (1971), in der ein großer Bernhardiner die Hauptrolle spielte. Der letzte Kinofilm, in dem Thompson mitwirkte war 1982 "Der weiße Hund von Beverly Hills". Thompson verstarb am 18. Mai 1992 im Alter von 65 Jahren an Herzversagen. Sein erstes Leinwand Debut feierte Löwe Clarence 1965 in dem Film "Clarence- der schielende Loewe". Ursprünglich "nur" als Pilotfilm für die "Daktari"-Serie gedacht, wurde er dann aber als eigenständiger Film gezeigt. Start der Serie "Daktari" bei Kabel 1: Erste Folge: "Elefantendiebe", Sonntag, 25. Februar 2001, um 9:00 Uhr. Dr. Marsh Tracy (Marshall Thompson), Paula (Cheryl Miller) und Jack (Yale Summers) entdecken eines Tages ein einsames Elefantenbaby und versuchen, seine Eltern ausfindig zu machen. Während ihrer Suche treffen sie auf zwei Männer, die vorgeben, Fotografen zu sein. Doch schnell stellt sich heraus, dass sie es waren, die die Mutter des Elefantenbabys getötet haben, als sie versuchten, die Elefantendame einzufangen, um sie an einen Zoo zu verkaufen ... ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Kabel 1 Dagmar Brandau, Tel: 089/ 9507-2185 http://www.Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: