ZDF zeigt neue Folgen von "Ijon Tichy: Raumpilot"

   | 

Mainz (ots) - Nachdem "Ijon Tichy: Raumpilot" seine Erkundungen in den unendlichen Weiten des Weltalls bei ZDFneo erfolgreich abgeschlossen hat, starten Tichy (Oliver Jahn), seine virtuelle Assistentin Analoge Halluzinelle (Nora Tschirner) und der blinde Passagier Mel am Montag, 28. November 2011, 0,20 Uhr, mit acht neuen Folgen auch im ZDF-Hauptprogramm. Heike Hempel, Leiterin der Hauptredaktion Unterhaltung Wort, die die Sciencefiction-Serie verantwortet: "Im ZDF, gleich nach dem Montagskino steht 'Ijon Tichy' für die Schnittstelle zwischen dem Populären und dem sehr Besonderen. Und damit für das, was öffentlich-rechtliche Fernsehunterhaltung heute leisten kann und muss."

Norbert Himmler, Programmchef von ZDFneo und Leiter der Hauptredaktion Spielfilm im ZDF resümierte den Serienstart im ZDF-Digitalkanal: "Mit ZDFneo und 'Ijon Tichy' haben sich zwei gefunden: Der Raumpilot hat bei uns in der Primetime zusammen mit 'Raumschiff Enterprise' seinen Status als Kultserie für die Jüngeren gefestigt. Für ZDFneo mit seiner ersten fiktionalen Auftragsproduktion ein toller Erfolg - beim Publikum, aber auch in der Presse und im Netz."

Gemeinsam stellen sich Tichy, die Halluzinelle und Mel in acht Folgen, ausgestrahlt als Doppelfolgen, den Herausforderungen von Paralleluniversen und Wurmlöchern, liefern sich wüste Gefechte mit lebendigen Möbeln, lernen die verborgenen Gefahren von Teleportern kennen, gehen auf eine - um ein Haar - unendliche Zeitreise, retten die Bewohner eines Planeten vor dem Ertrinken, haben eine Art romantische Begegnung in einer sehr niedrigen Wohnung und treffen in den tiefsten Gründen von Tichys Raketenkeller auf verschüttete Seiten seines Ichs.

"Ijon Tichy: Raumpilot", eine Auftragsproduktion von ZDF und ZDFneo, basiert auf Motiven des polnischen Science-Fiction-Autors Stanislaw Lem. Für Buch und Regie zeichnen Oliver Jahn, Randa Chahoud und Dennis Jacobsen verantwortlich.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/ijontichy

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120