Experiment e.V.

Aus Theorie wird Praxis
Experiment e.V. vermittelt Deutschlehrer aus Afrika in Gastfamilien

Aus Theorie wird Praxis / Experiment e.V. vermittelt Deutschlehrer aus Afrika in Gastfamilien
Im vergangenen Jaht hat sich Salimata aus Mali bei ihrer Gastfamilie in Lemgo sehr wohl gefühlt. Gastfamilie, Deutschlehrer, Afrika, Lehrer, Deutsch lernen, Goethe-Institut, Experiment e.V., Sprachkenntnisse, Sommer, Austausch / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/77566 / Die Verwendung dieses... mehr

Bonn (ots) - Experiment e.V., Deutschlands älteste gemeinnützige Austauschorganisation, vermittelt von Ende Mai bis September Deutschlehrer/innen aus Afrika für zwei Wochen in deutsche Gastfamilien. Die Pädagogen/innen nehmen auf Einladung des Goethe-Instituts an einer Fortbildung in Deutschland teil. Davor oder danach findet der Gastfamilienaufenthalt statt. So haben die Lehrer/innen Gelegenheit, deutsches Alltagsleben zu erfahren - aus Theorie wird Praxis. Bereits seit 40 Jahren arbeiten das Goethe-Institut und Experiment e.V. bei diesem Programm zusammen.

Die Teilnehmenden freuen sich schon sehr auf ihre Zeit in Deutschland. Nicole aus Kamerun sagt: "Ich möchte den Gastfamilienaufenthalt nutzen, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern und mehr von der deutschen Kultur zu erfahren. Gerne berichte ich auch von meinem Heimatland." Die 31-Jährige wohnt mit ihrem Ehemann und ihren fünf Kindern in Douala, der größten Stadt Kameruns. Auch der 32-jährige Guy aus der Côte d'Ivoire freut sich auf Deutschland: "Familie ist sehr wichtig für mich und ich verbringe sehr viel Zeit mit ihr. Daher finde ich es besonders interessant, ein typisch deutsches Alltagsleben kennenzulernen. Außerdem möchte ich mehr von der Sprache erfahren, die ich Zuhause unterrichte." Sein Ziel ist es, einmal so gut Deutsch wie seine Muttersprache Französisch zu sprechen.

Experiment e.V. vermittelt auch Schüler/innen in deutsche Gastfamilien. Die Jugendlichen, unter anderem aus Brasilien, Italien und den USA, kommen im September nach Deutschland und möchten für drei bis elf Monate bleiben.

Gastfamilie kann jeder werden - egal ob Alleinerziehende, Paare mit und ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob Stadt oder Land. Wer Interesse hat, einen internationalen Gast bei sich aufzunehmen, kann sich in der Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn melden. Ansprechpartnerin ist Eva Hofmann (Tel.: 0228-95722-44, E-Mail: hofmann@experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich.

Pressekontakt:

Hanna Sobotka
0228/95722-42
sobotka@experiment-ev.de

Original-Content von: Experiment e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Experiment e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: