"Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht"
Besetzungsliste der Fernsehfastnacht steht
Sendung am 8. Februar 2013, 20.15 Uhr im Ersten

   

Mainz (ots) - Das Warten auf die Besetzungsliste für "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" löst in der rheinland-pfälzischen Fastnachtshochburg mindestens genauso viel Spannung aus wie andernorts die Bekanntgabe des WM-Kaders der Fußballnatio-nalmannschaft durch den Bundestrainer. Jetzt ist es soweit: Die Aufstellung für Freitag, den 8. Februar, 20.15 Uhr im Ersten steht. Mit Lars Reichow verzeichnet die Fernsehfastnachtssendung einen prominenten Newcomer, der sich als "An-chorman der Fastnachtsthemen im Elften" in die Tradition der politischen Vorträge einreiht. In dieser Sparte treten außerdem Hans-Peter Betz als Guddi Gutenberg, Jürgen Dietz als der Bote des Bundestages und "Till" Friedrich Hofmann auf.

Beim Kokolores setzen die Verantwortlichen auf "Hobbes" Hansi Greb mit seinen Handwerker-Erlebnissen und Hildegard Bachmann als Draiser Landfrau im Theater. Erhard Grom und Michael Emrich mimen das Gonsenheimer Prinzenpaar. Christian Schier und Martin Heininger demonstrieren eine "Fastnachtshypnose". Andreas Schmitt ist wieder als "Obermessdiener" dabei und Andy Ost verarbeitet seine (tat-sächliche) Rolle als junger Vater auch musikalisch. Was die Sparte Musik angeht, so sorgen Oliver Mager, Jürgen Wiesmann und die Altrheinstromer für Schwung. Das GCV-Ballett wirbelt über die Bühne. Und die Mainzer Hofsänger gestalten das große, stimmungsvolle Finale.

"Wir setzen für unsere Livesendung ganz auf die Elemente der traditionellen Saal-fastnacht: Kokolores, Tanz, Gesang und politischer Vortrag. Und da das Besondere in Mainz gerade die humoristische Auseinandersetzung mit der Politik ist, bilden der Till, Guddi Gutenberg, der Bote des Bundestages und der Fastnachtsthemen-Moderator das Grundgerüst des Programms", erklären Günther Dudek und Norbert Christ, die beiden verantwortlichen ARD-Redakteure für "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht".

Besonders freut es sie, wieder in allen Sparten aus dem "Vollen schöpfen" zu kön-nen. Außerdem loben sie die sehr konstruktive Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Vereine bei der Entscheidungsfindung. Auch die Präsidenten der beteiligten Fastnachtskorporationen von Mainzer Carneval-Verein (MCV), Mainzer Carneval-Club (MCC), Gonsenheimer Carneval-Verein (GCV) und Karne-val-Club Kastel (KCK) zeigen sich zufrieden. Natürlich wünsche sich jeder Verein den einen oder anderen Aktiven mehr in der Sendung. Aber, so der einhellige Tenor, letztendlich freue man sich über diese gelungene Mischung.

Mitwirkendenliste "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" (in alphabetischer Reihenfolge)

Sitzungspräsident

Hans-Peter Betz

Stellvertretender Sitzungspräsident

Jürgen Wiesmann

Kapelle

Synkopers (Leitung: Wolfgang Becker)

Politikvortrag

Hans-Peter Betz / Guddi Gutenberg Jürgen Dietz / Der Bote vom Bundestag Friedrich Hofmann / Till Lars Reichow / Anchorman der Fastnachtsthemen im Elften

Kokolores

Hildegard Bachmann / "Draiser Landfrauen bei Othello" Hans-Joachim Greb / "Hobbes und die Handwerker" Erhard Grom und Michael Emrich / "Das Gunsenemer Prinzenpaar" Andy Ost / "Babba-Musical" Andreas Schmitt / "Obermessdiener"

Musik

Altrheinstromer/ "Amanda" Oliver Mager / "Wir sind Mainzer - Moguntia" Mainzer Hofsänger / Potpourri Jürgen Wiesmann / "Der Bajazz vom Fastnachtsbrunnen"

Tanz

GCV-Ballett / "Singing in the rain"

Weitere Infos im Internet: SWR.de/fastnacht. Fotos zum Download auf ARD-Foto.de Pressekontakt: Wolf-Günther Gerlach, Tel.: 06131/929-33293 oder 0177/4 56 47 02, wolf-guenther.gerlach@swr.de. Fragen an den verantwortlichen Redakteur Günther Dudek unter 0160/93 98 23 38

 
Sendung: Fr, 08.02.2013 | 20:15 | Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht | Unterhaltung