BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
KOMPASS, Dienstag, 28. Mai 2002, 22.45 Uhr

München (ots) - KOMPASS Auslandsreportage Die Hölle von Antrazit - Überlebenskampf ukrainischer Bergleute Film von Udo Lielischkies (Vom Westdeutschen Rundfunk) Das kleine Bergarbeiterstädtchen Antrazit in der Ukraine ist so grau wie der Name verspricht: Windschiefe Holzhäuschen, ein paar rostige Kioske, frierende Bergarbeiterfrauen, die Selbstgebranntes und Eingelegtes anbieten. Hier, im ukrainischen Donetzkbecken, sind fast alle Zechen geschlossen. Aber die Partisanskaja noch nicht. In diesem Bergwerk arbeiten die Kumpels unter mitteralterlichen Bedingungen, die Direktoren pressen aus der Mine jede Griwna, die sie kriegen können. Der junge Gewerkschaftsfunktionär Wolodja sei von Unbekannten krankenhausreif geschlagen worden, berichtet er ? eine diskrete Warnung der Zechendirektoren, die Streiks und Arbeitsschutz in der Partisanskaja schon im Keim ersticken wollen. Der Kumpel Igor zieht daher nachts mit seinem Sohn in den Wald, um aus einem selbstgegrabenen Stollen, etwa 15 Meter tief, mit bloßen Händen die fette Kohle abzubauen. Ohne die Zusatzarbeit würde seine Familie schlichtweg verhungern. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: