BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Zündfunk, Dienstag, 11. Dezember 2001, 17.04 Uhr

München (ots) - "Was ist für Sie konsequent, Otto Schily?" Auf diese Frage hätten in diesem Jahr viele Journalisten gerne eine Antwort erhalten. Dem Zündfunk hat sie der Bundesinnenminister exklusiv gegeben. Nicht nur er, sondern zahlreiche weitere Gesprächspartner ziehen am Ende eines Jahres, welches wie kein anderes geprägt war von schmerzhaften Kompromissen und umstrittenen Konsequenzen, ihre persönliche und gesellschaftspolitische Bilanz. Und so unterziehen sich der Zündfunk-Gewissensprüfung: Von der jungen Castor-Transport-Gegnerin Marie Steinmann über den Münchner Stadtrat Thomas Niederbühl, der in diesem Jahr mit seinem Lebensgefährten vor den Notar schritt bis hin zu Edzard Schmidt-Jorzig, der als Mitglied der Enquete-Kommission über den Import menschlicher embryonaler Stammzellen abzustimmen hatte. Ein langjähriger Punk erklärt im 25. Jahr der Bewegung sein liebes Leid mit der Konsequenz genauso wie ein Fan vom TSV 1860 seine Verweigerungshaltung bei der Frage des Stadionbaus und der Sänger der Münchner Band "Monostarts" fordert "Stop Making Friends". Und so wurde aus der Beantwortung eines einfachen Fragenkatalogs ein spannender, umfassender und bunter Rückblick auf das Jahr 2001. "Stop Making Friends" Fünf Fragen an die Kompromissgesellschaft Eine Sendung von Katja Huber und Ralf Summer ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: