BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Montag, 20. August 2001, 20.15 Uhr
Münchner Runde

    München (ots) -

    Titel: "Wer kann, muss ran" - Sozialhilfeempfänger an die Arbeit?

    Mitten im Sommerloch hat Roland Kochs Vorstoß zur Reform der Sozialhilfe eine breit angelegte Diskussion entfacht. Die Idee, sozialstaatliche Leistungen für arbeitsfähige, aber - unwillige Unterstützungsbezieher einzuschränken, erinnert an Schröders "Faulenzer"-Vorwurf, doch nun wird es konkret. Wirtschaftsexperten, Parteipolitiker, Gewerkschaften und Kommunen treiben die Debatte voran. Fest steht: Der Kanzler gerät unter Reformdruck.

    Doch was ist zu tun? Ist das US-Modell übertragbar? Wird es Einkommen auf Sozialhilfeniveau geben? Brauchen Drückeberger Druck? Was geschieht mit verarmten Alten, was mit alleinerziehenden Müttern? Über diese und ähnliche Fragen diskutiert die "Münchner Runde".

    Gäste:     Horst Seehofer, CSU, Sozialexperte (angefragt)     Fritz Schösser, Landesvors. DGB (Zusage)     Don Franklin Jordan, Journalist (Zusage)     Dr. Stephan Articus, HGF Dt. Städtetag (Zusage)     Sowie ein/e Vertreter/in des Sozialamts München

    Moderation: Karen Heemann


ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: