BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 2. November 2000, 20.15 Uhr
quer

München (ots) - ...durch die Woche mit Christoph Süß Todesursache Mord: Jeder zweite Fall unentdeckt Einsatz für den Bestattungsdienst: Ein Mensch ist gestorben und der hinzugezogene Arzt attestiert im Totenschein eine natürliche Todesursache. Was der Arzt aber übersehen hat ist die Tatsache, dass der Tote ein Messer im Rücken hatte! Das beschreibt kein schlechtes Krimidrehbuch, sondern das ist Realität - und offensichtlich auch kein Einzelfall. Rechtsmediziner behaupten: Jedes zweite Tötungsdelikt wird übersehen, die Opfer verschwinden fälschlich als natürlicher Todes- oder Unglücksfall in den Polizeiakten. Oft können die Angehörigen nachträglich eine Obduktion erwirken und die wahre Todesursache klären. quer hat einige Fälle unter die Lupe genommen. Gäste im Studio: der Leiter der Mordkommission der Münchner Kripo, Udo Nagel, und die BR-Tatort-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl. Temelin: Bayern und der Katastrophenfall Das tschechische Atomkraftwerk Temelin bleibt umstritten: Gerade seit einem Monat im Probebetrieb und schon wegen des ersten Störfalls für drei Tage abgeschaltet. Tickt hier, gerade 100 Kilometer von der bayerischen Grenze entfernt, eine Zeitbombe? Was ist, wenn der Ernstfall eintritt und radioaktive Wolken nach Bayern wehen? Sind die Behörden auf den Super-GAU vorbereitet? Wissen die Bewohner, was zu tun ist? quer hat in Niederbayern nachgefragt und ist zu einem beängstigenden Ergebnis gekommen. Schamanen: Geistheiler oder Scharlatane? Garmisch-Partenkirchen war in der letzten Woche das Zentrum schamanischer Heilkunst. Beim Weltkongress der Schamanen trafen sich mehr als tausend Geistheiler aus aller Welt, um der indianischen Heilkunst zu huldigen. Aber können Schamanen tatsächlich heilen oder ist das alles Scharlatanerie? quer hat einen bayerischen Schamanen bei seiner Arbeit begleitet und sich von ihm in die Welt der Trommeln und Trance führen lassen. quer ...durch die Woche mit Christoph Süß immer donnerstags, 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen Wiederholungen: Freitag, 11.15 Uhr, im Bayerischen Fernsehen, Samstag, 12.00 Uhr, auf 3sat ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: