Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V.

Fachverband Betonbohren und -sägen auf der bauma 2016: Information, Mitgliederakquise und Fachkräftequalifikation

Darmstadt (ots) - Neben der Vorstellung der Verbandsarbeit zählen die Themen qualifizierte Fachkräfte und Mitgliederakquise zu den Messeschwerpunkten, denen sich der Fachverband Betonbohren und -sägen vom 11. bis 17. April 2016 auf der diesjährigen bauma in München widmet. In Halle A1, Stand 138 informiert der Verband Architekten, Planer, Ingenieure und Bauherren über die Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile der Technik des Betonbohrens und -sägens. "Bei konkreten Projektanfragen empfehlen wir qualifizierte Mitgliedsbetriebe in der jeweiligen Region", erklärt der Vorsitzende Thomas Springer. "Gleichzeitig bieten wir auf der bauma eine Plattform zum persönlichen Erfahrungsaustausch unserer Mitgliedsbetriebe und Unternehmen der verschiedenen Branchen."

Interesse wecken

Auch die Ansprache von potenziellen neuen Mitgliedern ist ein Thema. "Das Gros der Qualitätsbetriebe unserer Branche zählen wir bereits zu unseren Mitgliedern, weitere sind natürlich herzlich willkommen", erklärt Thomas Springer. "Vor dem Hintergrund der SOKA-Bau-Befreiung bei einer Mitgliedschaft im Fachverband sehe ich vor allem noch Potenzial bei Einzelunternehmungen ohne angestellte Beschäftigte. Sie erzielen nicht nur wirtschaftliche Vorteile sondern profitieren bei einem überschaubaren Mitgliedsbeitrag von unserem kompletten Leistungsangebot." An allen Messetagen informieren Vertreter des Vorstandes interessierte Unternehmen über die Vorzüge einer Mitgliedschaft.

Fachkräfte fördern

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Information zu den Angeboten der Aus- und Weiterbildung. "Die Fachbetriebe sind zunehmend gefordert, junge Menschen im eigenen Unternehmen zu qualifizieren", erklärt Britta Keinemann, Leiterin des Ausschusses Aus- und Weiterbildung im Fachverband. "In persönlichen Gesprächen werben wir bei unseren Mitgliedern für die Schaffung und Besetzung von mehr Lehrstellen und unterstützen bei der Vermittlung von Lehrlingen." Der Fachverband informiert über das eigene Berufsbild des Bauwerksmechanikers für Abbruch- und Betontrenntechnik, ergänzt um Angebote zur fachlichen Erwachsenenqualifizierung bis hin zum Werkpolier. Auch interessierte Schülerinnen und Schüler können sich über die Ausbildungsinhalte und Ausbildungsbetriebe in ihrer Nähe informieren.

Pressekontakt:

Westend. Public Relations GmbH
Bernd Horlbeck
Tel.: 0341 3338-117
E-Mail: horlbeck@westend-pr.de

Das könnte Sie auch interessieren: