CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Für rund 48 Millionen Bundesbürger wird Strom zum Jahresbeginn um bis zu 20 Prozent teurer

München (ots) -

   Über die Hälfte der Stromversorger erhöht die Preise / Gaspreise 
fallen nur leicht 

Schlechte Nachrichten zum Jahreswechsel: CHECK24 - Deutschlands großes Vergleichsportal - hat deutschlandweit die Strom- und Gastarife analysiert. Ergebnis: Mindestens 480 der rund 900 deutschen Stromversorger erhöhen die Preise für die Grundversorgung im Januar und Februar 2009, darunter auch der größte Anbieter E.ON. Insgesamt sind rund 48 Millionen Bundesbürger von den durchschnittlichen Preiserhöhungen um 8,4 Prozent betroffen.

Strom wird noch teurer: bis zu 21 Prozent für einen Vier-Personen-Haushalt

Insgesamt haben bisher 480 Stromversorger erhöhte Tarife für Januar und Februar 2009 bekannt gegeben, über 44 weitere kündigen Preisänderungen an. Die Erhöhungen belaufen sich auf bis zu 21 Prozent. In der Spitze bedeutet dies 188 Euro Mehrkosten pro Jahr für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 KWh. Im Durchschnitt schlägt die aktuelle Preisrunde mit 73 Euro pro Haushalt zu Buche (8,37 Prozent).

Gas: 224 Versorger senken leicht die Preise - 73 erhöhen um bis zu 23 Prozent

Am Gasmarkt deutet sich eine leichte Entspannung an: 224 Gasversorger haben angegeben, ihre Tarife um durchschnittlich 5,2 Prozent zu senken. Allerdings kompensieren die aktuellen Preissenkungen die vorangegangenen Erhöhungen nicht. Bis auf wenige Ausnahmen liegen die bisher veröffentlichten Senkungen im einstelligen Prozentbereich (im Durchschnitt 5,2 Prozent). 73 Versorger heben ihre Preise erneut an. Die Erhöhungen schwanken zwischen zwei und 23 Prozent. Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 KWh bedeutet dies eine Mehrbelastung von bis zu 362 Euro.

"Dass der Gaspreis Anfang des Jahres sinkt, war zu erwarten", so Isabel Wendorff, Tarifexpertin des Verbraucherportals CHECK24.de. "Allerdings ist es für den Verbraucher in keinster Weise nachvollziehbar, dass die Senkungen in den meisten Fällen so gering ausfallen, betrachtet man den an das Gas gekoppelten Ölpreis. Die Gasversorger werden erst in den verbrauchsarmen Monaten - am Ende der Heizperiode - deutlichere Senkungen an den Verbraucher weitergeben", Wendorff weiter.

Stiftung Warentest bewertet TÜV-zertifizierten Stromtarifrechner von CHECK24 mit "GUT"

Die Strom- und Gasvergleiche von CHECK24 umfassen rund 900 Strom- und 750 Gasversorger mit insgesamt ca. 16.000 Tarifen. Sie geben dem Verbraucher im Energiebereich zuverlässige Orientierung. Der Stromtarifrechner von CHECK24 wurde von Stiftung Warentest (Heft 9/2008) mit "GUT" bewertet. Zusätzlich wurde der Vergleichsrechner vom TÜV Süd für Benutzerfreundlichkeit, Datensicherheit und Funktionalität zertifiziert.

CHECK24 bietet jedem die Möglichkeit, schnell und unkompliziert den eigenen Strom- oder Gastarif mit verschiedenen Alternativangeboten kostenlos zu vergleichen und einfach zu wechseln. Interessenten ohne Internetzugang können sich unter der gebührenfreien Hotline 0800 - 755 455 430 zu Alternativen und Anbieterwechsel beraten lassen.

Pressekontakt:

Daniel Friedheim
Head of Public Relations
+49 89 2000 47 1170
daniel.friedheim@check24.de

Isabel Wendorff
Public Relations Manager
+49 89 2000 47 1171
isabel.wendorff@check24.de

Original-Content von: CHECK24 Vergleichsportal GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: