HUK-COBURG

Erstes Halbjahr 2001: HUK-COBURG setzt kontinuierliches Wachstum fort
Beitragssteigerung + 4,2 Prozent
Krankenversicherung wächst erneut am stärksten
Weniger Schäden in der Kraftfahrtversicherung

    Coburg (ots) - Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe setzte in den
ersten sechs Monaten des Jahres 2001 ihr kontinuierliches Bestands-
und Beitragswachstum fort. Die Beitragseinnahmen erhöhten sich um 4,2
(Vorjahr: 4,1) Prozent auf 4,45 Mrd. DM. Der Gesamtumsatz inklusive
der Sparbeträge der HUK-COBURG-Bausparkasse erreichte 4,58 Mrd. DM.
Die größten Wachstumsimpulse gingen dabei wiederum von der
HUK-COBURG-Krankenversicherung aus, deren Beitragseinnahmen um 20,0
(Vorjahr: 18,1) Prozent auf 366,6 Mio. DM wuchsen. Auch die Prämien
in der Kraftfahrtversicherung stiegen stärker als im Vorjahr und
erreichten 3,07 Mrd. DM. Erfreulich waren insgesamt auch die
Bestandszuwächse. Der SchadenverIauf war in der
Kraftfahrtversicherung ebenso wie in den Haftpflicht-, Unfall- und
Sachversicherungen überwiegend günstiger als im Vorjahr.
    
    Der Bestand in der Kfz-Haftpflichtversicherung belief sich zur
Jahresmitte auf 6,36 Millionen Kfz und lag damit um 0,6 Prozent über
dem Bestand ein Jahr zuvor. Der Anteil der Verträge mit integriertem
Schutzbrief stieg von 22,5 Prozent auf knapp 30 Prozent. Im
Neugeschäft entscheiden sich mehr als die Hälfte der Kunden für diese
Variante. Der Bestand in der Vollkaskoversicherung erhöhte sich um
1,8 Prozent auf 2,57 Millionen, während er in der
Teilkaskoversicherung um 2,0 Prozent auf 2,52 Millionen zurückging.
Das Wachstum der Beitragseinnahmen beschleunigte sich von 2,5 Prozent
auf 3,7 Prozent; sie erreichten damit 3,07 Mrd. DM.
    
    Die Schadenhäufigkeit ging in allen drei Sparten deutlich zurück.
In der Teilkaskoversicherung sowie bei der HUK-COBURG in der
Kfz-Haftpflichtversicherung sanken auch die Schadendurchschnitte. Die
Schadenquoten lagen damit zur Jahresmitte 2001 klar unter den
Vorjahreswerten.
    
    In den Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungszweigen erhöhte
sich der Bestand seit Jahresmitte 2000 um 2,2 Prozent auf 7,00
Millionen Risiken. Wie im Vorjahr erzielte die
Wohngebäudeversicherung mit + 5,3 Prozent den größten
Bestandszuwachs, überdurchschnittlich wuchsen auch die Glas-, die
Hausrat- und die Haftpflichtversicherung. Auf weiter steigendes
Interesse stieß erneut der seit Jahresanfang 2000 angebotene
Kompaktschutz Heim und Haftpflicht, eine besonders beitragsgünstige
Kombination von privaten Haftpflicht- und Sachversicherungen.
    
    Die Beitragseinnahmen erhöhten sich insgesamt in diesem Bereich um
2,8 Prozent auf 420,2 Mio. DM.
    
    Der Schadenverlauf war überwiegend freundlicher als im Vorjahr. In
der Wohngebäude- und der Hausratversicherung ging die Zahl der
Sturmschäden kräftig zurück, in der Haftpflichtversicherung sanken
sowohl Schadenhäufigkeit als auch Schadendurchschnitt.
    
    Auf einem stetigen Wachstumspfad bewegt sich die
HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung. Das Neugeschäft konnte gegenüber
dem Vorjahr erfreulich gesteigert werden; damit erhöhte sich der
Bestand gegenüber der Jahresmitte 2000 um 2,2 Prozent und lag
erstmals über 1,5 Millionen Verträgen. Bei stabilen Beiträgen stiegen
die Beitragseinnahmen um 2,1 Prozent auf 149,3 Mio. DM.
    
    Moderat zeigt sich die Schadenseite: Zwar verteuerten sich die
Schäden erneut leicht, die Schadenhäufigkeit ging aber nochmals
zurück. Die erreichte Verbesserung des technischen Ergebnisses wird
sich damit 2001 verfestigen.
    
    Der Versicherungsbestand der HUK-COBURG-Leben erhöhte sich
gegenüber dem 30. Juni des Vorjahres in der Summe um 2,5 Prozent auf
40,6 Mrd. DM. Davon entfielen auf kapitalbildende
Lebensversicherungen 461.000 Verträge mit einer Versicherungssumme
von 23,9 Mrd. DM und auf Risikoversicherungen 128.000 Verträge mit
einer Versicherungssumme von 15,7 Mrd. DM. Die Anzahl der seit
Jahresbeginn 1998 angebotenen Rentenversicherung erhöhte sich auf
rund 20.000 Verträge mit einer zwölffachen Jahresrente von 990
Millionen Mark. Eine zusätzliche Nachfrage wird im zweiten Halbjahr
von der seit 1. Juli 2001 angebotenen fondsgebundenen Lebens- und
Rentenversicherung erwartet.
    
    Der gesamte Neuzugang der HUK-COBURG-Leben lag im ersten Halbjahr
bei 1,45 Mrd. DM, die laufenden Beiträge für ein Jahr beliefen sich
für das eingelöste Neugeschäft auf 26,2 Mio. DM. Die
Beitragseinnahmen erreichten 522,6 Mio. DM.
    
    Die HUK-COBURG-Krankenversicherung verzeichnete im ersten Halbjahr
2001 erneut ein außerordentlich erfreuliches Neugeschäft.
Nachfragebelebend wirken sich nach wie vor positive Testergebnisse
aus, die der HUK-COBURG-Krankenversicherung ein sehr attraktives
Preis-Leistungs-Verhältnis attestieren. Mit 4,5 Mio. DM
Monatssollbeiträgen in der Krankenversicherung wurde ein Zuwachs von
82,3 Prozent erzielt.
    
    Seit Mitte des Vorjahres nahm der Bestand der
HUK-COBURG-Krankenversicherung um 15,9 (Vorjahr: 11,9) Prozent auf
971.000 Tarifversicherte zu, gemessen am Monatssollbeitrag errechnet
sich eine Steigerung um 20,3 (Vorjahr: 19,5) Prozent auf 55,9 Mio.
DM.
    
    Zusätzlich sind in der Pflegepflichtversicherung 208.000
Tarifversicherte (+ 16,2 Prozent) mit einem Monatssollbeitrag von 5,6
Mio. DM (+ 8,9 Prozent) versichert.
    
    Anhaltend hoch ist die Nachfrage nach dem 1999 eingeführten neuen
Tarif Auslandsreise-Kranken Plus, der zusätzliche Notfall- und
Assistance-Leistungen enthält. Der Bestand in der
Auslandsreise-Krankenversicherung erhöhte sich auf 473.000 Verträge
mit 822.000 versicherten Personen. Dies bedeutet ein Plus von 11,3
sowie 14,5 Prozent.
    
    Die Beitragseinnahmen erreichten 366,6 Mio. DM und lagen damit um
20,0 Prozent über dem Vorjahreswert.
    
    Die HUK-COBURG-Bausparkasse erzielte im ersten Halbjahr 2001 ein
beantragtes Neugeschäft, das in der Anzahl um 13,6 Prozent und in der
Summe um 10,8 Prozent über den entsprechenden Vorjahreswerten lag.
Der Brutto-Vertragsbestand erhöhte sich seit Mitte des Jahres 2000 um
5,0 Prozent in der Anzahl auf 178.000 Verträge sowie um 6,5 Prozent
in der Summe auf eine Bausparsumme von 4,62 Mrd. DM. Die Sparbeträge
beliefen sich auf 126,0 Mio. DM, die Bauspareinlagen wuchsen damit um
9,3 Prozent auf 1,08 Mrd. DM. Die Bauspardarlehen betrugen 136,1 Mio.
DM, was einem Zuwachs von 17,9 Prozent entspricht. Die Zuteilungen
stiegen um 14,9 Prozent und erreichten eine Bausparsumme von 124,6
Mio. DM Mark (+ 14,7 Prozent).
    
    Zur Jahresmitte waren bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe 6.616
Mitarbeiter fest angestellt, das waren 113 oder 1,7 Prozent mehr als
vor einem Jahr. Auf die Zentrale entfallen 3.522, auf die
Außenstellen 3.094 Mitarbeiter.
    
    
ots Originaltext: HUK-COBURG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


HUK-COBURG
Pressestelle
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
Tel: 09561/96-20 80/81/82
Fax: 09561/96-36 80
presse@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Leitung:
Alois Schnitzer

Original-Content von: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HUK-COBURG

Das könnte Sie auch interessieren: