IDG ChannelPartner

PC-Hersteller Gateway macht deutsche GmbH zu
Ein Dutzend Mitarbeiter werden entlassen
Multichannel-Vertriebsstrategie hierzulande nicht erfolgreich

    München (ots) - Der unter Schwierigkeiten leidende amerikanische
PC-Hersteller Gateway schließt sein Deutschlandbüro und entlässt ein
Dutzend Mitarbeiter zum 31. August 2001. Wie das
IT-Fachhandelsmagazin "ComputerPartner" berichtet, ist dieser
überraschende Schritt, den Deutschland-Chef Michael Schönrock seinen
Mitarbeitern am vergangenen Freitag auf einer Betriebsversammlung
mitteilte, die Konsequenz aus der Unrentabilität der Filialen und
drei Verlustquartalen in Folge.
    
    Nach eigenen Angaben hatte der amerikanische Computerhersteller im
zweiten Quartal und im ersten Halbjahr 2001 Verluste und starke
Umsatzeinbußen verbucht: Der Umsatz fiel im zweiten Quartal 2001 auf
1,5 Milliarden Dollar (3,4 Milliarden Mark/1,7 Mrd Euro) gegenüber
2,2 Milliarden Dollar in der Vorjahresvergleichszeit. Es fiel ein
Verlust von 20,8 Millionen Dollar an gegenüber einem Gewinn von 118,2
Millionen Dollar im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Allein in
Europa gab es einen Absatzsatzrückgang von 46 Prozent.
    
    Nach Informationen von "ComputerPartner" ist das Ende der
deutschen Filiale unter anderem der hierzulande wenig erfolgreichen
Multichannel-Vertriebsstrategie anzulasten. Die Händler liefen weg,
Gateway ließ daraufhin die Aktivitäten einschlafen. Jetzt soll wieder
auf den von Gateway-Gründer und CEO Ted Waitt favorisierten
Telefonverkauf zurückgegriffen werden, der das Unternehmen einst groß
gemacht hat.
    
    Für Europa, wo allein die englische und französische
Vertriebsorganisation nennenswert verkauft, bedeutet das: Neben
Deutschland wird die schwedische Filiale geschlossen. Noch ist
ungewiss, wie viele Mitarbeiter im irischen Call-Center übrig
bleiben.
    
    
ots Originaltext: ComputerPartner
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Wolfgang Leierseder, Redaktion "ComputerPartner",
Tel. 089/ 360 86-398,
Fax 089/ 360 86-389

Original-Content von: IDG ChannelPartner, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG ChannelPartner

Das könnte Sie auch interessieren: