CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

"Erst checken, dann reisen"
Bei Reisen an Impfschutz denken

    Frankfurt, Main (ots) - Mit steigenden Temperaturen nimmt auch die
Vorfreude auf den Urlaub zu. Trotz Checkliste für die
Reisevorbereitung vergessen dabei viele die medizinische Vorsorge und
wichtige Schutzimpfungen. Unterstützung hierbei bietet der
TravelMED"-Service. Unter dem Motto "Erst checken, dann starten"
erhalten Verbraucher aktuelle Informationen in Sachen Reisemedizin.
Dem bundesweiten Netzwerk sind Ärzte, Apotheker und Reisebüros
angeschlossen. Dort erhalten Reisende kompetente Beratung und
individuelle Gesundheitsvorsorge. Adressen von reisemedizinisch
fortgebildeten Ärzten und Apothekern sowie allgemeine Informationen
sind über das Internet unter http://www.travelmed.de abrufbar oder
auch beim Service Impfen Aktuell SIA, Frankfurt, erhältlich.
    
    1999 reisten 35 Millionen Bundesbürger ins Ausland. Mehr als die
Hälfte der Urlaubsreisen führte in reisemedizinische Risikogebiete.
Was viele in falscher Sicherheit wiegt: Für die Mehrzahl der Länder
sind keine Impfungen vorgeschrieben, sondern nur empfohlen. Mangels
Aufklärung über die wirklichen Risiken werden die Empfehlungen kaum
befolgt. Das Resultat: Nach Angaben der Welttourismusorganisation
(WTO) konsultiert jeder zehnte Reisende während oder nach der Reise
einen Arzt.
    
    Schutzimpfungen sollten nicht nur für Reisende, die auf eigene
Faust durch ferne Länder ziehen selbstverständlich sein, sondern auch
Pauschaltouristen müssen mit unvorhersehbaren Ereignissen rechnen -
gerade vor dem Hintergrund aktueller politischer Geschehnisse. Ohne
ausreichenden Impfschutz bergen allerdings auch Reisen nach Süd- und
Osteuropa Gefahren. So können leichte Verletzungen mangels
Tetanus-Schutz schnell zu einer Blutvergiftung führen. Deshalb gilt:
Vor Reisen auch Standardimpfungen wie Tetanus (Wundstarrkrampf),
Diphtherie und Polio (Kinderlähmung) gegebenenfalls auffrischen.
    
    Kompetente und individuelle Beratung bieten die im
TravelMED"-Service zusammengeschlossenen Ärzte und Apotheker, die
sich regelmäßig in der Reise-Gesundheitsberatung fortbilden. Um
rechtzeitig alle Schutzimpfungen abschließen zu können, sollte
spätestens sechs Wochen vor Abreise eine Beratung stattfinden.
Reisebüros finden unter http://www.travelmed.de regelmäßig aktuelle
reisemedizinische Informationen und können Verbraucher vorab
informieren. Reisebüros ohne Internetzugang erhalten eine kostenfreie
CD-Rom mit analogen Informationen. Der Tag der Apotheke 2000 unter
dem Motto "Gesund durch die Ferien" am 15. Juni bietet zudem
Gelegenheit beim Apotheker Rat einzuholen.
    
    Weitere Informationen zu Reise- und anderen Impfungen sowie eine
telefonische Beratung gibt es montags, von 14.00 bis 17.00 Uhr unter
(069) 31 40 53 73, vom "Service Impfen Aktuell SIA" Bolongarostraße
82, 65929 Frankfurt am Main; E-mail: info@cgc-pr.com.
    
    
    Diesen Text finden Sie im Internet unter www.cgc-pr.com
    Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.
    
ots Originaltext: CGC - Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Fragen:
Tanja Martinovic (0 69 / 31 40 53 51)
Donate Schreiner (0 69 / 31 40 53 20)

Original-Content von: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: