Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Auf den Spuren Robert Schumanns in Leipzig (mit Bild)

Auf den Spuren Robert Schumanns in Leipzig (mit Bild)
2010 feiert die Musikwelt den 200. Geburtstag von Robert Schumann, der am 8.6.1810 in Zwickau geboren wurde. Leipzig ist nach Zwickau der Ort, an dem Schumann die meiste Zeit lebte. Mit neuen touristischen Angeboten und hochkarätigen Veranstaltungen wird der bedeutende Komponist 2010 in Leipzig gewürdigt.... mehr

Leipzig (ots) - 2010 feiert die Musikwelt den 200. Geburtstag von Robert Schumann, der am 8.6.1810 in Zwickau geboren wurde. Leipzig ist nach Zwickau der Ort, an dem Schumann die meiste Zeit lebte. Mit neuen touristischen Angeboten und hochkarätigen Veranstaltungen wird der bedeutende Komponist 2010 in Leipzig gewürdigt. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Schumann-Festwoche "Schumanns Welt" (9.-19.9.2010).

Wer sich auf Schumanns Spuren begeben möchte, kann bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH das Reiseangebot "Schumanns Welt - in Leipzig erleben" buchen. Es beinhaltet u.a. zwei Übernachtungen, eine Stadtführung, ein Schumann-Menü im "Coffe Baum" und eine Eintrittskarte für ein Konzert während der "Schumann-Festwoche". Preis: ab 125 Euro pro Person im DZ, Tel. 0341/7104275, www.ltm-leipzig.de/reiseangebote

Neu ist auch der kostümierte Stadtrundgang "Clara Schumann auf musikalischen Spuren durch Leipzig", den die Leipzig Erleben GmbH anbietet.

Was verbindet Leipzig mit Robert Schumann?

Mit 18 Jahren kam er hierher, um Jura zu studieren. Ein Jahr später widmete er sich der Musik und ließ sich von Friedrich Wieck zum Pianisten ausbilden. In dieser Zeit lernte er das klavierspielende Wunderkind Clara Wieck kennen. Am 12.9.1840 heiratete Schumann seine langjährige Geliebte in der Gedächtniskirche Leipzig-Schönefeld. Nach der Hochzeit zog das Paar in ein spätklassizistisches Wohnhaus in der heutigen Inselstraße 18, wo es bis 1844 lebte. In keinem anderen Gebäude in Leipzig entstand so viel großartige Musik und weilten so viele bedeutende Künstler. Schumann schrieb hier seine "Frühlingssinfonie", die am 31.3.1841 im Gewandhaus uraufgeführt wurde. In der ersten Etage des Schumann-Hauses kann man heute in den historischen Wohnräumen eine Dauerausstellung besichtigen. Im originalgetreu restaurierten Musiksalon finden regelmäßig Konzerte statt.

www.schumann-verein.de

Authentizität finden Besucher auch im "Coffe Baum" vor, in dem sich Schumann regelmäßig mit gleichgesinnten jungen Musikern - den Davidsbündlern - zum Gedankenaustausch traf.

Pressekontakt:

LTM GmbH
Andreas Schmidt
Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus
Tel.: 0341/7104-310

Original-Content von: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: