Great Place to Work® Institut Deutschland

Deutschlands beste Arbeitgeber in der Gesundheits- und Pflegebranche gekürt

Logo "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2014" / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/69829 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Great Place to Work® Institut Deutschland"

Vektorgrafik

Köln / Berlin (ots) - Das Great Place to Work Institut Deutschland hat heute in Kooperation mit dem Zeitverlag die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2014" bekannt gegeben. Kliniken, Pflegedienste und soziale Einrichtungen werden dabei seit 2006 für ihre besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber ausgezeichnet.

Die Spitzenplätze in der Kategorie "Kliniken" belegen in diesem Jahr die Heiligenfeld Kliniken aus dem bayrischen Bad Kissingen (Platz 1), die de'ignis-Fachklinik aus Egenhausen in Baden-Württemberg (Platz 2) sowie das DRK-Krankenhaus Teterow aus Mecklenburg-Vorpommern (Platz 3).

In der Kategorie "Pflege" erreichten der stationäre und ambulante Pflegedienst domino-world aus dem brandenburgischen Birkenwerder (Platz 1), die St. Gereon Seniorendienste aus Hückelhoven bei Aachen (Platz 2) und das Diakonische Sozialzentrum Rehau aus Bayern (Platz 3) die Top-Platzierungen. Den Sonderpreis für kleine Pflegeeinrichtungen mit weniger als 50 Beschäftigten erhielt die ambulante Kronenhof Intensivpflege aus Kempten im Allgäu.

In der Kategorie "Soziales" gelangen der Betreuungskette Am Seelberg aus Hannover (Platz 1), den educcare Bildungskindertagesstätten aus Köln (Platz 2) sowie der Behindertenhilfe-Einrichtung Marienheim Wettringen (Platz 3) der Sprung ins Spitzenfeld der besten Arbeitgeber der Gesundheits- und Sozialbranche.

"Die Auszeichnung steht für eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur und gute Personal- und Führungsarbeit. Faire, wertschätzende und innovative Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Sozialwesen unterstützen die Beschäftigten in ihrem anspruchsvollen Alltag, stärken die Attraktivität medizinischer, pflegerischer und sozialer Berufe und tragen so zur Bewältigung des Fachkräftemangels bei", so Frank Hauser, Leiter des Great Place to Work Instituts aus Köln.

Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer des Zeitverlags, Herausgeber der Wochenzeitung "DIE ZEIT", sagte: "Wir unterstützen Unternehmen, verstärkt aus dem Bereich Gesundheit und Soziales, ihre Arbeitgebermarke nach innen und außen zu transportieren. Mit der Sonderveröffentlichung der diesjährigen Great Place to Work Studie für die Gesundheits- und Sozialbranche in der ZEIT möchten wir die Entwicklung der Arbeitsplatzkultur in Kliniken, Pflegediensten und sozialen Einrichtungen kritisch und konstruktiv begleiten."

Insgesamt wurden 25 Kliniken, Pflegedienste und soziale Einrichtungen für ihre Leistungen und ihr Engagement bei der Schaffung attraktiver und förderlicher Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten ausgezeichnet. 180 Unternehmen hatten sich an der branchenspezifischen Benchmark-Untersuchung beteiligt und einer unabhängigen Überprüfung der Qualität und Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur durch das Great Place to Work Institut gestellt.

Der Auszeichnung vorausgegangen waren anonyme Befragungen der Beschäftigten in den teilnehmenden Unternehmen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Anerkennung, berufliche Entwicklung, Work-Life-Balance und Gesundheitsförderung. Darüber hinaus wurden die Maßnahmen und Konzepte der Personal- und Führungsarbeit bewertet.

Die Sonderpreisgewinner

Die diesjährigen Sonderpreise des Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales" für besondere Leistungen in einzelnen Feldern der Personal- und Führungsarbeit gingen an die Heiligenfeld Kliniken für «Gesundheitsförderung», an das Katharinen-Hospital Unna für die «Vereinbarkeit von Beruf & Privatleben» sowie an die St. Gereon Seniorendienste und domino-world für «Qualifizierung der Mitarbeiter».

Qualifiziert für "Deutschlands Beste Arbeitgeber"

Die Gewinner des branchenspezifischen Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2014" sind automatisch für den branchenübergreifenden Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014" qualifiziert, dessen Gewinner am 11. März 2014 in Berlin ausgezeichnet werden.

Die komplette Liste "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2014" (alphabetisch) ist abrufbar unter: www.greatplacetowork.de/siegerliste-bags-2014

Beste Arbeitgeber "Kliniken":

Alice-Hospital Darmstadt (HE), ARCUS Kliniken Pforzheim (BW), de'ignis-Fachklinik (Egenhausen, BW), DRK-Krankenhaus Teterow (MV), Fachklinik St. Marien Wertach (BY), Heiligenfeld Kliniken (Bad Kissingen, BY), Katharinen-Hospital Unna (NW), Kliniken des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. (BY), Marienkrankenhaus Soest (NW), Schön Klinik Bad Bramstedt (SH), Schön Klinik Berchtesgadener Land (Schönau am Königssee, BY), Schön Klinik München Schwabing (BY), WolfartKlinik (Gräfeling, BY).

Beste Arbeitgeber "Pflege":

Advent-Wohlfahrtswerk Seniorenheim Neandertal (Mettmann, NW), BayernStift (Erlangen, BY), CBT- Caritas- Betriebsführungs- und Trägergesellschaft (Köln, NW), Diakonisches Sozialzentrum Rehau (BY), domino-world (Birkenwerder, BB), FAZMED (Sonneberg, TH), Kronenhof Intensivpflege (Kempten, BY), St. Gereon Seniorendienste (Hückelhoven, NW).

Beste Arbeitgeber "Soziales":

Betreuungskette Am Seelberg (Hannover, NI), DIE BRÜCKE Lübeck (SH), educcare Bildungskindertagesstätten (Köln, NW), Marienheim Wettringen (NW).

Weitere Informationen

Presse-Fotos der Prämierungsveranstaltung vom 26. Februar 2014 in Berlin sind unter folgendem Link abrufbar: https://gerobreloer.loadmeup.eu/BAGS-2014-Presse

Anmeldungen von Kliniken, Pflegeeinrichtungen und sozialen Dienstleistern zum Folgewettbewerb "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2015" sind ab sofort möglich unter: www.greatplacetowork.de

Über Great Place to Work Deutschland

Great Place to Work ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen aller Branchen und Größen in 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung attraktiver Arbeitsbedingungen und einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Analyse- und Unterstützungsleistungen ermittelt das Institut in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Great Place to Work Deutschland wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln 70 Mitarbeiter.

Kontakt: Great Place to Work Deutschland - Hardefuststr. 7 - 50677 Köln - Tel.: +49 221 - 933 35-0 - E-Mail: info@greatplacetowork.de - www.greatplacetowork.de

Pressekontakt:


Kommunikationsberatung
Ansgar Metz
Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 3800
E-Mail: ansgar.metz@email.de



Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: